Freiluftausstellung „… hier unten leuchten wir“ in Halle

Marktplatz

… mit Laternen an der Saale

Halle (Saale). Weil das Laternenfest leider dieses Jahr ausfällt, hat das Stadtmarketing Halle eine kreative Aktion organisiert: Am letzten Augustwochenende soll das gesamte Riveufer – über eine Strecke von einem Kilometer – dank vieler gebastelter und bunt gestalteter Laternen leuchten und somit zur längsten Lichterkette an der Saale werden und zu Halles erster Laternen-Freiluftausstellung.

Der Countdown läuft. Ab Dienstag, 25. bis Donnerstag, 27. August 2020, können selbstgebastelte Laternen für die „Längste Lichterkette an der Saale“ jeweils von 10 bis 15 Uhr am roten “Verliebt in Halle”-Mobil, Riveufer beim Bootshaus 4 und 5, mit dem persönlichen Namensschildchen abgegeben werden. Mit dem Ziel, ab Donnerstagabend, 27. August das gesamte Riveufer in Halle (Saale) mit einer über einen Kilometer langen Lichterkette zum Leuchten zu bringen.

Wer Teil der ersten Laternen-Freiluftausstellung werden möchte, ist herzlich eingeladen, mitzumachen. Ein Bastelset mit einer roten „Verliebt in Halle“-Laterne sowie einer weißen Sternenlaterne zum Bemalen und Dekorieren gibt es in Halles Tourist-Information für 6,95 Euro zu kaufen. Das Set ist auch online bestellbar auf hallesaale.shop zum Selbstabholen.

Marktplatz

Ein kurzes Bastelvideo auf dem YouTube-Kanal „Verliebt in Halle“ zeigt in 1:30 min wie es geht.

Neben den vielen hundert liebevoll gestalteter Laternen werden auch 15 Großlaternen, zwei Meter hoch und mit verschiedenen Motiven bedruckt, an Weg- und Blickachsen entlang des Riveufers zwischen Giebichenstein- und Ochsenbrücke dekoriert.

Diese neue Freiluftausstellung soll ein fester Bestandteil des künftigen Laternenfestes in Halle (Saale) – eines der schönsten Volksfeste Mitteldeutschlands – werden.

Die “Längste Lichterkette an der Saale” ist einen gemeinsame Aktion der Stadt Halle mit der Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH, der Saalesparkasse und der Stadtwerke Halle (Saale) GmbH.


Marktplatz