Gartenparty zum 120. Todestag Nietzsches in Weimar

Von © R.Möhler - Originally posted to Panoramio as Nietzsche-Archiv in der Villa Silberblick, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5317378
Anzeige

„Noch ist der Tod kein Fest“

Weimar. Am Dienstag, 25. August, lädt die Klassik Stiftung Weimar ab 16 Uhr zu einer Gartenparty am Nietzsche-Archiv ein. Anlass ist der 120. Todestag Friedrich Nietzsches. Gemäß seinem Ausspruch „Wichtig nehmen Alle das Sterben: aber noch ist der Tod kein Fest“ schwankt der Abend zwischen heiterer Ernsthaftigkeit und seriöser Feierlaune. Der Eintritt ist frei.

Begleitet von zeitgenössischer Live-Musik der Walking Band „Evas Apfel“ wandeln die Besucherinnen und Besucher zwischen neuen Nietzsche-Cartoons der Künstlerin Farzane Vaziritabar. Dabei können frei umherlaufende – und gekennzeichnete – Nietzsche-Expertinnen und -Experten in tiefgehende philosophische Diskussionen verstrickt werden. Entspannung und eine Hörstation mit Nietzsches musikalischen Kompositionen sind in der „Lausch-Lounge“ zu finden. Im Nietzsche-Archiv selbst wechseln sich Führungen durch die neue Dauerausstellung mit „Kulissengesprächen“ ab, in denen Fachleute die umfassenden Restaurierungsarbeiten und den Ausstellungsaufbau erläutern. Ihre gesammelten Eindrücke und Erkenntnisse können die Gäste schließlich auf Nietzsche-Postkarten festhalten, diese mit dem typischen Bart bestempeln und – falls gewünscht – auch direkt absenden. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Marktplatz

Mit der Gartenparty zum 120. Todestag Friedrich Nietzsches endet „Nietzsche Superstar. Ein Parcours der Moderne“. Die Sonderausstellung „Nietzsche komponiert“ im Goethe- und Schiller-Archiv ist noch bis 30. August 2020, die Sonderausstellung „Nietzsche liest“ im Studienzentrum der Herzogin Anna Amalia Bibliothek noch bis 31. August geöffnet.

Veranstaltungsdaten

Nietzsches 120. Todestag – Eine Gartenparty
Dienstag, 25. August 2020 | 16­­–21 Uhr
Nietzsche-Archiv und Garten
Humboldtstr. 36 | 99425 Weimar
Der Eintritt ist frei.


Die Veranstaltung ist Teil von „Nietzsche-Superstar. Ein Parcours der Moderne“ der Klassik Stiftung Weimar. Mehr Informationen zum Parcours finden Sie hier.


Marktplatz