Drastischer Umsatzrückgang im Thüringer Gastgewerbe im 1. Halbjahr 2020

Marktplatz

Drastischer Umsatzrückgang um 38,1 Prozent

Erfurt. Die Unternehmen des Thüringer Gastgewerbes setzten nach vorläufigen Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik im 1. Halbjahr 2020 real (preisbereinigt) 38,1 Prozent weniger um als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Nominal (in jeweiligen Preisen) lagen die Umsätze mit einem Minus von 36,9 Prozent ebenfalls deutlich unter dem Niveau des 1. Halbjahres 2019. Die Beschäftigtenzahl sank um 10,6 Prozent, wobei die Zahl der Vollzeitbeschäftigten wesentlich geringer abnahm (-4,3 Prozent) als die Zahl der Teilzeitbeschäftigten (-15,2 Prozent).

Das Thüringer Beherbergungsgewerbe war im 1. Halbjahr 2020 spürbar stärker von Umsatzrückgängen betroffen. Hier sanken die Umsätze real um 48,7 Prozent und nominal um 48,2 Prozent. Die Zahl der Beschäftigten ging gegenüber dem 1. Halbjahr 2019 um 9,4 Prozent zurück (Vollzeitbeschäftigte: -5,7 Prozent, Teilzeitbeschäftigte: -14,1). Im Thüringer Beherbergungsgewerbe arbeiteten 40 Prozent aller Beschäftigten in Teilzeit.

Die Thüringer Gastronomie hatte im 1. Halbjahr 2020 einen realen Umsatzrückgang um 32,2 Prozent zu verbuchen. Die nominalen Umsätze lagen hier mit -30,6 Prozent ebenfalls deutlich unter dem Niveau des 1. Halbjahres 2019. Ähnlich wie im Bereich der Beherbergung sank die Zahl der in der Thüringer Gastronomie Beschäftigten im Vergleich zum Vorjahreshalbjahr um 11,0 Prozent. Dabei verringerte sich die Zahl der Vollzeitbeschäftigten um 3,4 Prozent und die Zahl der Teilzeitbeschäftigten ging um 15,5 Prozent zurück. In der Thüringer Gastronomie arbeiten ca. 60 Prozent aller Beschäftigten in Teilzeit.

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Erstellung der Statistik:

Marktplatz

Krisenbedingt sind die Unternehmen im Thüringer Gastgewerbe derzeit wirtschaftlich außerordentlich beeinträchtigt. Da das Thüringer Landesamt für Statistik in der gegenwärtig angespannten Lage auf eine Durchsetzung der Meldepflicht verzichtet, sind bis zum jetzigen Zeitpunkt weniger Meldungen eingegangen als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Fehlende Statistikmeldungen werden üblicherweise geschätzt, um einen Vergleich der Ergebnisse im Zeitverlauf zu ermöglichen.

Ausführliche Ergebnisse enthält der in Kürze erscheinende Statistische Bericht „Umsatz und Beschäftigte im Handel und Gastgewerbe Thüringens – Januar 2019 – Juni 2020“.


Wir suchen Interviewer zur Durchführung von Haushaltsbefragungen
im Rahmen des Mikrozensus in Thüringen. Haben Sie Interesse an der Interviewertätigkeit?

Gleich hier informieren: https://statistik.thueringen.de/mikrozensus/interviewer.


Marktplatz