Anmeldung zu Interkulturellen Wochen bis 1. September möglich

Marktplatz

Leipzig. Die Interkulturellen Wochen Leipzig vom 19. September bis 4. Oktober stehen in diesem Jahr wieder unter dem Motto „Zusammen leben, zusammen wachsen“. Die Aufnahme in das digitale Programmheft ist noch bis 1. September möglich. Vereine, Kultureinrichtungen, Jugendzentren, Unternehmen, Bildungseinrichtungen, Religionsgemeinschaften und andere Organisationen sind eingeladen, sich mit eigenen Veranstaltungen zu beteiligen, die interkulturelles Leben in der Stadt thematisieren.

Das Referat für Migration und Integration koordiniert die Aktivitäten zu den Interkulturellen Wochen und veröffentlicht das Gesamtprogramm. Wegen der schwierigen Planbarkeit von Veranstaltungen erfolgt dies in diesem Jahr digital auf www.leipzig.de/ikw. Die Beauftragte der Stadt für Migration und Integration, Manuela Andrich, sagt: „Für alle Veranstaltungen müssen zum Schutz vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus Hygiene-Konzepte erstellt werden. Umso mehr freuen wir uns, dass es in vielen Vereinen schon gute Ideen für Veranstaltungen gibt – neben Ausstellungen und digitalen Formaten wird der Anteil an Angeboten unter freiem Himmel in diesem Jahr noch deutlich höher ausfallen.“

Marktplatz

Auch inhaltlich greifen viele Veranstalter aktuelle Themen auf. Manuela Andrich weiter: „In den vergangenen Monaten ist einmal mehr erkennbar geworden, dass neben dem höchstprioritären Thema Corona auch Rassismus, koloniales Denken und Vorstellungen der ungleichen Wertigkeit von Menschen große Herausforderungen der Gegenwart darstellen. Da die Interkulturellen Wochen besonders das Miteinander fördern, müssen wir kreativ sein und uns neu erfinden. Die Veranstaltungen der Interkulturellen Wochen werden den globalen Blick weiten und gerade jetzt ein Zeichen der Solidarität in Leipzig und darüber hinaus setzen.“

Informationen zu den Interkulturellen Wochen sowie ein Formblatt für Veranstaltungsmeldungen sind im Internet zu finden auf der Seite www.leipzig.de/ikw. Weitere Informationen gibt es auch telefonisch unter 0341 123-2694, Nachfragen können zudem per E-Mail gerichtet werden an: migration.integration@leipzig.de.


Marktplatz