Jenaer Trödelmarkt wird auf 5. September verschoben

©JenaKultur/CHäcker
Marktplatz

Trödelmarkt findet erstmals seit Pandemie am 5. September auf dem Eichplatz statt

Jena. Die für den 15. August und 19. September 2020 geplanten Jenaer Trödelmärkte werden nicht stattfinden. Dafür arbeitet JenaKultur an einem neuen Termin, einem neuen Ort und einem neuen, der Pandemie angepassten, Konzept.

„Für die nächsten Trödelmärkte mussten wir mit mindestens 150 Ständen rechnen. Das alles auf einer nicht abgrenzbaren Fläche mit nicht registrierten und oftmals privaten Standbetreibern und der spontanen Anmeldemöglichkeit ist unter aktuellen Auflagen nicht zu realisieren und nicht zu verantworten.“, so Carsten Müller, stellvertretender Werkleiter von JenaKultur. Weiter erklärt er, „in anderen Städten steht in der Regel eine überschaubare Fläche wie beispielsweise ein Parkplatz für die Flohmärkte zur Verfügung“. In Jena ist dies bislang nicht der Fall.

Marktplatz

Aufgrund der großen Nachfrage aus der Riege der Händler und der Besucher arbeitete JenaKultur in den letzten Wochen an der Umsetzbarkeit des beliebten Marktes. So soll der Jenaer Trödelmarkt erstmal seit der Corona-Pandemie am 5. September auf dem Jenaer Eichplatz stattfinden. Die Standplatzanfrage erfolgt ausschließlich auf elektronischem Wege per E-Mail (maerkte@jena.de) und unter Angabe der Kontaktdaten und der Standgröße. Die Vergabe der Standplätze ist limitiert und erfolgt nach dem chronologischen Eingang der E-Mail-Anmeldung.

Dirk Franke, Mitarbeiter der Jenaer Märkte & Stadtfeste weist daraufhin, dass „trotz aller Überlegungen, neuem Ort, neuem Anmeldeprozedere und neuer Abstands- und Hygieneregeln wir damit rechnen müssen, den Trödelmarkt gegebenenfalls doch noch kurzfristig absagen zu müssen.“ Die aktuelle Lage sei sehr zerbrechlich und entscheidend für die Durchführung von Märkten.


Marktplatz