AfD-Kundgebung am 28. August mit Kalbitz und Höcke

Höcke im August 2019 in Grimma / Foto: Sören Müller
Marktplatz

Grimma. Für den 28. August 2020 wurde auf dem Grimmaer Marktplatz eine Kundgebung angemeldet.

Die Kundgebung trägt den Titel „Freiheit statt Klimasozialismus“. Der als Veranstalter genannte AfD-Landtagsabgeordnete Jörg Dornau wirbt auf Facebook für die Veranstaltung wie folgt: „Im Namen der „Klimarettung“ wird die Deindustrialisierung immer weiter vorangetrieben. Die Einführung der CO2-Steuer wird in erster Linie einen Einfluss auf den Geldbeutel der kleinen Leute und die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen haben. Fernab jeglicher Vernunft und der Missachtung wissenschaftlicher Erkenntnisse und der grundlegenden Prinzipien des Rechts, wird nun mit Billionen der Green Deal durchgesetzt. Diese infame Politik wird künftige Generationen massiv belasten.“ Die Freiheit der Menschen werde demnach dabei immer mehr beschränkt, heißt es.

Marktplatz

Die Veranstaltung auf dem Marktplatz, welche zwischen 18 und 21 Uhr stattfinden soll, werde dabei unter Anderen von Björn Höcke, Jens Maier und dem vor Kurzem aus der AfD ausgeschlossenen Andreas Kalbitz vor Ort unterstützt, welche dem rechten Flügel der AfD zugeordnet werden. Nach Erkenntnissen des Verfassungsschutzes war Kalbitz Mitglied der inzwischen verbotenen neonazistischen Heimattreuen Deutschen Jugend, was zum Parteiausschluss führte.

Ab 18 Uhr wolle man „Volkslieder singen“ und ab 18:30 Uhr eine Kundgebung abhalten. Höcke war bereits im August unter Gegenprotest zur Wahlkampfunterstützung in Grimma.


Dieser Beitrag erschien zuerst im Medienportal Grimma.


Marktplatz