Abstrichstelle im Erfurter HsD geht wieder in Betrieb

Erfurts Bürgermeisterin Anke Hofmann-Domke, Arzthelferin Conny Fischer und Dr. Michael Sakriß (v. l.) nehmen die Erfurter Abstrichstelle in Betrieb. Foto: Stadtverwaltung Erfurt
Marktplatz

Ab 18 Uhr können sich Urlaubsheimkehrer kostenfrei testen lassen

Erfurt. Die Abstrichstelle im Haus der Sozialen Dienste am Juri-Gagarin-Ring 150 geht um 18 Uhr wieder in Betrieb. Die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen (KVT) und die Stadt Erfurt reagieren damit auf die Bundesverordnung zum Test von Reiserückkehrern auf das Coronavirus. „Vier Reiserückkehrer haben sich für heute Abend bereits angemeldet“, sagte Dr. Michael Sakriß von der KVT.

Um größere Menschengruppen, Warteschlagen und unkontrollierte Begegnungen zu vermeiden, werden die Tests ausschließlich nach vorheriger Terminvergabe durchgeführt. Reiserückkehrer müssen sich unter der KVT-Servicenummer 116117 einen Termin geben lassen. Außerdem müssen sie einen Beleg dafür vorlegen, dass sie innerhalb der letzten 72 Stunden aus dem Urlaub zurückgekehrt sind (z. B. Flugticket oder Hotelrechnung). Wie Dr. Sakriß sagte, ist der Test für Reiserückkehrer kostenfrei.

Marktplatz

Mit dem „Wiederhochfahren“ des Stützpunktes im HsD wird zugleich Vorsorge getroffen. „Falls der Freistaat Thüringen noch festlegt, dass Schüler- und Lehrerschaft vor Schulbeginn zu testen sind, haben wir hier auch die Möglichkeiten dazu, können so die niedergelassenen Ärzte entlasten und auch außerhalb von deren Sprechzeiten Tests durchführen“, erklärte Erfurts Bürgermeisterin Anke Hofmann-Domke.


Marktplatz