23-Jährige in Kiel am ersten Ausbildungstag bei Fototermin verunglückt

Marktplatz

Tiefe Trauer im Kieler Rathaus
sta
Kiel. Bei einem Unfall auf dem Rathausplatz ist gestern Vormittag (3. August 2020) eine städtische Auszubildende auf tragische Weise ums Leben gekommen. Die 23-Jährige war kurz vorher im Ratssaal gemeinsam mit 50 weiteren neuen Auszubildenden der Landeshauptstadt Kiel an ihrem ersten Ausbildungstag empfangen worden. Im Anschluss wollten sich diese für ein gemeinsames Foto auf dem Rathausplatz versammeln. Im gleichen Moment rangierte am Rande des Platzes ein Lkw und stieß dabei gegen einen Fahnenmast. Der Mast brach ab und stürzte auf die junge Frau.

„Ich bin zutiefst erschüttert und geschockt“, sagt Oberbürgermeister Ulf Kämpfer. Er war Zeuge des Unfalls auf dem Rathausplatz. „Es gibt keine Worte für das Entsetzen über dieses tragische Geschehen. Unser tiefes Mitgefühl gilt den Angehörigen.“

Marktplatz

Die städtischen Auszubildenden, von denen einige ebenfalls Zeug*innen des tragischen Unfalls geworden sind, wurden vor Ort vom Kriseninterventionsteam betreut. Am Dienstag, 4. August, werden Seelsorger*innen und die Stadtverwaltung den Auszubildenden erneut Hilfe anbieten, damit diese das Geschehen verarbeiten können.


Marktplatz