Deutlicher Rückgang der Unfälle und verunglückten Personen im Mai 2020

Erfurt. Nach vorläufigen Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik meldete die Thüringer Polizei im Mai 2020 insgesamt 3 804 Unfälle. Zum Vorjahresmonat war dies ein Rückgang um 22,2 Prozent. Ebenso wie im Monat April passierten im Mai deutlich weniger Straßenverkehrsunfälle als in den Vorjahresmonaten.

Bei den 422 Unfällen mit Personenschaden verunglückten 530 Personen. Gegenüber dem Vorjahresmonat sank damit nicht nur die Zahl der Unfälle mit Personenschaden (-40 Unfälle bzw. -8,7 Prozent), sondern auch die Zahl der verunglückten Personen (-71 Personen bzw. -11,8 Prozent).

Im Monat Mai verloren 5 Menschen bei Unfällen auf Straßen in Thüringen ihr Leben. Das waren 6 Personen weniger als im Mai 2019. Die Zahl der schwerverletzten Personen sank von 133 auf 125 (-6,0 Prozent). Erfreulicherweise sank auch die Zahl der Leichtverletzten von 457 auf 400 (-12,5 Prozent).


- weitere Nachrichten -