Gesellschaftstanz und mehr … mit dem Moonlight-Orchestra am 30. August 2020, 16 bis 19 Uhr, auf dem Marktplatz

Weimar. Die Idee einer neuen Normalität trotz Corona durch eine Paartanz-Veranstaltung auf dem Weimarer Markt basiert auf der Tradition der in Bayern beheimateten Schäfflertänze. Es handelt sich um einen Zunfttanz der Fassbauer mit zur Musik festgelegten Figuren, wie dies auch im Gesellschaftstanz gelebt wird. Der Legende nach gab es 1517 in München eine große Pestepidemie. Die Einwohner hatten Angst vor der Krankheit und trauten sich kaum mehr auf die Straße. Um die Bevölkerung zu beruhigen und das öffentliche Leben wieder in Gang zu bringen, traten ein paar mutige, junge Schäfflergesellen auf den Marktplatz. Sie spielten Musik, tanzten und lockten so die Menschen aus ihren Häusern.

Auch wenn es sich beim Austreiben von Seuchen durch Tanz nur um eine schöne Legende handeln mag, so ist doch das Ansinnen gut nachvollziehbar, in einer Krise die Menschen mit Tanz und Musik zu erfreuen und auf eine bessere Zukunft einzustimmen.

In der gemeinsamen Veranstaltung der Thüringer Tanz-Akademie und der Stadt Weimar wird dieser Schritt in eine neue Normalität unternommen. Dabei wurde auch zur Einhaltung der geltenden Schutzregeln die Form des Gesellschaftstanzes gewählt, der die Lebensfreude der Paare ausdrückt und gleichzeitig durch festgelegte Tanzschritte und Abstände eine gewisse Ordnung wahrt.

Aufgrund der begrenzten Platzierung und Tanzfläche ist eine Reservierung erwünscht.

30. August 2020, 16 bis 19 Uhr, auf dem Marktplatz.


- weitere Nachrichten -