Pixabay License

Schwerin. Ein Jahr nach Start des MV-Serviceportals werden dort 100 Verwaltungsleistungen komplett „smart“ angeboten. Das sind mehr als doppelt so viele wie beim Start im Juni 2019. Die teildigitalisierten Angebote hinzugerechnet, bei denen zum Beispiel Formulare als PDF zum Ausdrucken abrufbar sind, können Bürger und Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern unter dem Slogan „Suchen – Finden – Antrag stellen“ heute 297 Verwaltungsleistungen online beantragen.

„Unsere Devise ‚einfach loslegen‘ hat sich ausgezahlt. Wir haben mit einem Grundstock angefangen, der nun zusehends wächst“, sagt Digitalisierungsminister Christian Pegel und fügt hinzu: „Auch die Zahl von mehr als 2.300 Nutzern, die sich unter www.mv-serviceportal.de ein Nutzerkonto eingerichtet haben, zeugt davon, dass sich das Portal mit Leben füllt.“

Auch ohne Konto können Nutzer in 33 Kategorien nach Leistungen anhand von Lebenslagen oder Problemstellungen suchen. Das Angebot reicht von Abfallgebühr über Namensänderung bei Scheidung bis zur Zweitwohnungssteuer.

„Das Online-Zugangsgesetz fordert von den Behörden, dass sie ihre Verwaltungsleistungen bis 2022 auch online anbieten. Mit dem MV-Serviceportal haben wir eine landesweite zentrale Plattform dafür zur Verfügung gestellt. Mit 100 digitalen Angeboten, bei dem von der Auskunft über das Formulareinreichen bis hin zum Bezahlen alles komplett online erledigt werden kann, haben wir einen ersten Meilenstein genommen“, sagt Christian Pegel. Die Vorteile des Portals liegen für ihn auf der Hand: „Alle Behörden und Kommunen des Landes können hier ihre digitalen Leistungen kostenlos anbieten und von dem zentralen Zugang sowie den ständigen Weiterentwicklungen und neuen Funktionen profitieren. Auch für die Nutzer ist das Einer-für-alles-Prinzip von Vorteil. Hinzu kommt, dass sie rund um die Uhr von ihrem Computer, Tablet oder Smartphone aus die Angebote der Verwaltung nutzen und die Fahrt ins zuständige Amt sparen können. In einen Flächenland wie unserem ist das ein großer Gewinn.“

Neu hinzugekommen sind kürzlich Angebote für Bewohner des Landkreises Ludwigslust-Parchim, der Hansestadt Rostock und der Landeshauptstadt Schwerin. Sie können jetzt zum Beispiel auch die erstmalige Kraftfahrzeug-Zulassung und die Hausmüll-Entsorgung online beantragen und ihren Erst- und Zweitwohnsitz an- oder ummelden.

Weitere Informationen und Ansprechpartner finden Sie auf www.mv-serviceportal.de.


- weitere Nachrichten -

Keine Beiträge gefunden.