Leipzig. 117 von 126 Leipziger Schulen haben im Schuljahr 2018/2019 983 Ganztagsangebote bereitgestellt (2017: 109 von 123). Die Stadt Leipzig förderte sie mit rund 3,14 Millionen Euro (2017: 2,95 Millionen Euro). Darüber – und über vieles mehr – informiert der Kinder- und Jugendreport 2019. Bereits zum 16. Mal gibt die Stadt Leipzig darin einen Überblick über die Entwicklungen und Eckdaten der Kinder- und Jugendhilfe sowie die Leistungen für Familien aus den Bereichen Sport, Kultur und Umwelt. Der Report wurde jetzt in der Dienstberatung des Oberbürgermeisters bestätigt und steht ab sofort zum Download unter www.leipzig.de/jugend-familie-und-soziales zur Verfügung.

Er wurde auf Grundlage des verabschiedeten Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes „Leipzig 2030“ („INSEK“) inhaltlich neu geordnet. Neben aktuellen Jahresdaten aus dem Jahr 2018 enthält er auch Zeitreihen einzelner Leistungsfelder und stellt somit die Arbeitsweise der Kinder- und Jugendhilfe transparent dar. Er enthält Analysen, Befunde und Perspektiven ausgewählter Arbeitsfelder, die auch in diesem Jahr inhaltlich weiterentwickelt wurden. Neu sind einzelne Praxisbeispiele aus den verschiedenen Leistungsbereichen, die einen Einblick in die unterschiedlichen Lebenslagen von jungen Menschen und ihren Familien geben sowie eine umfassende Beschreibung der Kinder- und Jugendbeteiligung an Prozessen hin zu einer „jugendgerechten Kommune“.

Die Leserinnen und Leser finden thematische Informationen beispielsweise zu Kindertagesstätten und Kindertagespflege, zum Allgemeinen Sozialdienst, zu Hilfen zur Erziehung und Inobhutnahmen, zur Kinder- und Jugendförderung, zu Beratungsangeboten, zum Kindschaftsrecht, zum Unterhaltsvorschuss und zum Elterngeld. Weiterhin sind schulbezogene Angebote und Leistungen wie Ganztagsangebote (GTA), Schulsozialarbeit, Sicherung des Schulerfolges beschrieben. Aber auch Projekte und Leistungen des Kinder- und Jugendschutzes sind ebenso enthalten wie eine Darstellung des Netzwerkes für Kinderschutz und frühe Hilfen.

Ausgewählte Zahlen aus dem Inhalt (in Klammern: Jahr 2017)

In Leipzig gab es 2018 insgesamt 328 (323) Kindertagesstätten, davon 222 (218) in freier und 106 (105) in kommunaler Trägerschaft. Sie betreuten 46.741 (45.461) Kinder. Dazu kamen 2.715 (2.669) Kinder in Kindertagespflege.

Die kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen förderte die Stadt Leipzig 2019 mit 743.300 Euro. Davon entfielen 132.300 Euro auf kulturelle Projekte, 611.000 auf die institutionelle Förderung freier Träger.

2018 lebten 490 Kinder und Jugendliche bei einer Pflegefamilie (445), davon 254 in Pflegschaft bei Verwandten. 53 Kinder wurden adoptiert, davon 47 in Leipzig und sechs außerhalb der Stadt.

2018 wurden insgesamt 3.412 Hilfen zur Erziehung vergeben (3.206). Davon wurden 2.990 durch den Allgemeinen Sozialdienst (ASD) und weitere 432 durch den Fachdienst für unbegleitete minderjährige Ausländer (umA), die Jugendgerichtshilfe sowie andere Jugendämter vergeben.


- weitere Beiträge -

Keine Beiträge gefunden.