Foto: https://digitalkonferenz-sachsen-anhalt.de/ (Ausschnitt)

Merseburg. Am Freitag, 19. Juni 2020, findet von 16:00 bis 21:00, erstmals die Digitalkonferenz Sachsen-Anhalt im Online-Meetingraum statt. Ziel der Konferenz ist es, relevante Wirtschaftsthemen digital aufzubereiten und das Potential virtueller Begegnung und Vernetzung aufzuzeigen.

1. Digitale Konferenz der Wirtschaft Sachsen-Anhalts

Am Freitag, 19. Juni 2020, findet von 16:00 bis 21:00, erstmals die Digitalkonferenz Sachsen-Anhalt im Online-Meetingraum statt. Ziel der Konferenz ist es, relevante Wirtschaftsthemen digital aufzubereiten und das Potential virtueller Begegnung und Vernetzung aufzuzeigen.

Mit von der Partie ist auch die Hochschule Merseburg.

1. Mechthild Meinike, wissenschaftliche Mitarbeiterin, referiert zum Thema Visualisierungen für immersive Medien und virtuelle Räume. Dabei geht es beispielsweise um die Gestaltung und die Übertragung von Methoden aus dem Frontalunterricht in die virtuelle, vom Computer generierte Welt.

2. Prof. Dr. Stefan Huch, Vertretungsprofessor für ABWL, Digitalisierung von Unternehmensprozessen, spricht zum Thema Robotics Process Automation. Dabei geht es um die Digitalisierung bzw. Automatisierung von Geschäftsprozessen. Unternehmen müssen sich in der heutigen Zeit mehr denn je den digitalen Herausforderungen stellen, neue Wege gehen und daher unter anderem mit Konzepten wie einer Robotics-Lösung arbeiten.

Die Konferenz steht allen Interessierten offen. Weitere Informationen und Anmeldung unter: https://digitalkonferenz-sachsen-anhalt.de/

Die Digitalkonferenz ist eine Initiative der Handwerksoffensive „Handwerk digital“ Sachsen-Anhalt und den 4 gewerblichen Kammern Sachsen-Anhalts.

Autor: Christian Franke, Hochschule Merseburg.


- weitere Beiträge -

Keine Beiträge gefunden.