Wiesbaden. Im April 2020 sind nach vorläufigen Ergebnissen mindestens 82.246 Menschen in Deutschland gestorben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, sind das 8 % (+5.942 Fälle) mehr als im Durchschnitt der vier Vorjahre. Mehr als 80.000 Sterbefälle in einem April gab es in Deutschland zuletzt im Jahr 1977.


- weitere Beiträge -


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.