Anzeige

Jena. Die Coronakrise hat zu massiven Steuerausfällen geführt, die den Haushalt der Stadt Jena stark belasten. Die AfD-Fraktion begrüßt deswegen ausdrücklich die von der Stadt verhängte weitere Haushaltssperre über 5,5 Millionen Euro. Auf Unverständnis stößt hingegen, dass bei den freiwilligen Leistungen ausgerechnet bei den Schülertickets eingespart wird und zukünftig für viele Schüler der Zuschuss zur sogenannten Wahlschule entfallen soll.

Hierzu erklärt der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Jenaer Stadtrat Denny Jankowski: „Die Stadt Jena ist zurecht stolz auf ihre breite und vielfältige Schullandschaft. Allerdings gehört dazu auch, dass diese von den Schülern auch genutzt werden kann und die Wahl der Schule nicht durch finanzielle Zwänge eingeschränkt wird. Die Verantwortlichen der Stadt sollten deswegen nochmal überdenken, welches falsche Signal damit ausgesendet wird. Bei den freiwilligen Leistungen gibt es auch woanders Einsparpotential, dies muss nicht ausgerechnet beim Schülerticket gesucht werden.“

Anzeige

- weitere aktuelle Beiträge -


Anzeige


Anzeige