Anzeige

Herzogenaurach. Am Montagnachmittag (6. April) trafen sich mehrere Jugendliche in einer Privatwohnung in Herzogenaurach. Bei einer Kontrolle wurden zudem geringe Mengen an Betäubungsmitteln aufgefunden. Gegen 13:45 Uhr erhielt die Polizei die Mitteilung über eine sog. Corona-Party in der Nutzungstraße. Die Polizei stellte daraufhin 11 Jugendliche fest, die gemeinsam im Wohnzimmer zusammensaßen.

Bei der Kontrolle der jungen Leute (im Alter zwischen 15 und 22 Jahren) fanden die Beamten bei einer Person (22 Jahre) zudem eine geringe Menge an Betäubungsmitteln.

Die Zusammenkunft wurde durch die Polizei aufgelöst. Gegen die Beteiligten wurden jeweils Ordnungswidrigkeitenverfahren gem. dem Infektionsschutzgesetz sowie ein Ermittlungsverfahren gem. dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Anzeige

- weitere aktuelle Beiträge -

Keine Beiträge gefunden.

Anzeige


Anzeige