Pixabay-License
Anzeige

Solidarität und Unterstützung
Magdeburg. Aktuell ist nichts in dieser schwierigen „Corona“-Krisenzeit wichtiger als der Zusammenhalt der Gemeinschaft und Möglichkeiten der Unterstützung. Aus diesem Grund ruft das Bewerbungsbüro Magdeburg 2025 alle Menschen der Landeshauptstadt dazu auf, sich gemeinsam an der Solidaritätsaktion #juteNachbarn beteiligen.

Die Solidaritätskampagne #juteNachbarn ist ein Projekt der nebenan.de-Stiftung – die Stiftung, die auch jährlich den Tag der Nachbarn organisiert. Jede*r kann mitmachen und so dem Zusammenhalt untereinander Ausdruck verleihen und „Flagge“ zeigen. Wie, das beschreibt Andrea Jozwiak, Kommunikations- und Marketingverantwortliche aus dem Bewerbungsbüro Magdeburg 2025:

„Einfach den liebsten Jutebeutel aus dem Fenster, an den Balkon, die Tür oder über den Zaun hängen und somitden Menschen in der Nachbarschaft zeigen, dass wir alle füreinander da und bereit sind, uns gegenseitig zu helfen.“

Magdeburg hält zusammen – Solidarität und Spenden

Es gibt bereits viele Plattformen für Nachbarschaftshilfen in Magdeburg. Auf der Internetseite Soli-statt-Hamster-MD der Freiwilligenagentur Magdeburg kann Hilfe angeboten und gesucht werden. Auch ein Spendenzaun in Sudenburg ermöglicht nachbarschaftliche Hilfe: Hier können haltbare Lebensmittel und andere Waren des täglichen Bedarfs im Hof der Feuerwache an der Halberstädter Straße 140 aufgehängt werden, die dann Hilfesuchenden zu Gute kommen.

Der Tag der Nachbarn findet dieses Jahr am 29. Mai 2020 statt und die #juteNachbarn-Aktion ist eigentlich ein Bestandteil dieses Nachbarschaftstages. Aufgrund der aktuellen Situation kann noch nicht gesagt werden, ob eine öffentliche Aktion im KUBUS 2025 vom Bewerbungsbüro wie geplant stattfinden kann. Das gesamte Team des Bewerbungsbüros ruft heute schon dazu auf: „Lassen Sie uns gemeinsam #juteNachbarn sein!“
Hintergrund zum Tag der Nachbarn

Das Bewerbungsbüro Magdeburg 2025 beteiligt sich seit 2017 jährlich an dem Tag der Nachbarn, der das nachbarschaftliche Miteinander in unserer Gesellschaft stärken soll und Begegnungen ermöglicht. Die Corona-Pandemie bringt das öffentliche Leben in Deutschland aktuell weitestgehend zum Stillstand – auch im Zusammenhang mit der Magdeburger Bewerbung als Kulturhauptstadt Europas 2025 eine Herausforderung.


Externe Links:
Mehr Informationen unter MD2025 und Tag der Nachbarn.

Anzeige

- weitere aktuelle Beiträge -

Keine Beiträge gefunden.

Anzeige


Anzeige