Anzeige

Jena. Getreu dem Motto: „Ein starker Mensch zieht einen anderen nicht herunter, sondern hilft ihm hoch“ handelte am Montagabend ein 38-Jähriger in Jena. Er wurde auf einen älteren Herrn aufmerksam gemacht, welcher auf dem Parkplatz eines Einkaufmarktes stürzte. Der 38-jährige Mann eilte sofort zu Hilfe und entschloss sich, aufgrund der kurzen Distanz zwischen dem Wohnort des älteren Herrn und dem Unfallort, den Mann nach Hause zu begleiten. Sein mitgeführtes Fahrrad ließ der Helfer auf dem Parkplatz zurück. Als der gestürzte Herr heil Zuhause übergeben wurde und der junge Mann sein Rad holen wollte, kam ihm dieses unerwartet mit einem unbekannten Fahrer entgegen. In der kurzen Zeit des Abwesenheit und nur weil er geholfen hat, hat sich ein Fremder des Fahrrades bedient. Der junge Mann versuchte noch den dreisten Dieb am Arm zu greifen und aufzuhalten, dieser konnte sich allerdings aus dem Griff lösen und verschwand samt Fahrrad spurlos.

Einen Einbruch in das Institut der Pathologie in Jena wurde am Montagabend der Polizei gemeldet. Unbekannte verschafften sich durch ein Fenster im Erdgeschoss Zutritt. Hier durchwühlten der oder die Täter sämtliche Schränke eines Büros. Weiterhin verschafften sich die Unbekannten Zugang zu einem Lagerraum, auch hier wurden alle Schränke nach brauchbarem Beutegut unter die Lupe genommen. Anschließend entfernten die Täter mit gestohlener Computertechnik in unbekannte Richtung.

Anzeige

- weitere aktuelle Beiträge -


Anzeige


Anzeige