Pixabay License
Anzeige

Sankt Augustin. Wie bereits in den regionalen Medien berichtet wurde, haben sich drei Jugendliche im Alter von 13 bis 14 Jahren aus Sankt Augustin bei der Serie „Game of Thrones“ überlegt, wie der kleinwüchsige Hauptdarsteller Peter Dinklage wohl seine Einkäufe erledigt. So wurde die Idee geboren, sich mit einer selbst gebauten Einkaufshilfe bei „Jugend forscht“ an zu melden. Die Mischung aus Leiter und Einkaufswagen wurde zunächst aus Holz gewerkelt und die beiden Mitglieder unseres Selbsthilfeverbandes, Sandra und Mike W., erklärten sich bereit, diese Hilfe mal zu testen. Auch das Geschäft ihrer Wahl ermöglichte gerne den Selbstversuch. Als eine hessische Firma dann noch den Wunsch nach einem leichteren Modell umsetzte, ist eine tolle Einkaufshilfe entstanden. Es gibt sehr viele unterschiedliche Formen von Kleinwuchs. Deshalb kann auch nicht jedes Mitglied unseres Verbandes diese Hilfe nutzen, für viele kleinwüchsige Menschen wäre die Einkaufshilfe aber eine große Hilfe. So würde das ständige Herumklettern in den Regalen oder das Um-Hilfe-Bitten für viele Menschen mit Kleinwuchs aufhören. Sandra und Mike W. konnten nun auf jeden Fall wesentlich mehr Waren selbstständig erreichen und möchten die Einkaufshilfe für sich in jedem Falle anschaffen.

Leider hat der Corona-Virus auch uns einen Strich durch die Vorstellung der Einkaufshilfe bei den Vereinstreffen gemacht, aber die drei Jungs haben in der Regionalauswahl den ersten Preis erzielt und werden den nächsten Schritt in die Landesauswahl „Jugend forscht“ in Essen in Angriff nehmen. Sandra und Mike W. möchten auf jeden Fall wieder dabei sein.

Ziel könnte sein, dass ein kleinwüchsiger Mensch in seinem Stamm-Geschäft dieses Hilfsmittel entweder abstellen kann oder es wäre natürlich noch schöner, wenn das Geschäft eine eigene Einkaufshilfe für seinen Stammkunden anschaffen würde. Nach ersten Berechnungen handelt es sich wohl um eine Summe von ca. 200 Euro, die die Hilfe kosten würde.

Der BundesselbsthilfeVerband Kleinwüchsiger Menschen e.V. ist jedenfalls von so viel Einfallsreichtum der drei Jungs begeistert und auch vom Entgegenkommen der beteiligten Firma. Wir drücken ihnen die Daumen, auch in der nächste Runde bei „Jugend forscht“ als Sieger hervor zu gehen.

Quelle: BundesselbsthilfeVerband Kleinwüchsiger Menschen e.V., Leopoldshöhe.

https://www.facebook.com/wdrlokalzeitkoeln/videos/3532100226865436/

Anzeige

- weitere aktuelle Beiträge -


Anzeige


Anzeige