Anzeige

Bürgerstiftung sammelt Anträge

Jena. Noch bis Dienstag, den 7. April, können sich Jenaer Vereine oder Initiativen, die sich in der Corona-Krise ehrenamtlich in der Nachbarschaftshilfe engagieren, bei der Bürgerstiftung Jena um eine Förderung von bis zu 300 Euro bewerben. Die Bürgerstiftung sammelt die Anträge und gibt sie an die Thüringer Ehrenamtsstiftung weiter, die den Fonds „Nachbarschaftshilfe“ in Höhe von 30.000 Euro eingerichtet hat.

Beantragt werden können zum Beispiel Fahrkosten für Einkaufsdienste, Aufwandsentschädigungen bei der Erledigung von Botengängen, psychosoziale Angebote und Sorgentelefone, Online-Vorleseprojekte, Lernportale, Onlineaktionen für Kinderbeschäftigung oder auch Sachausgaben wie Desinfektionsmittel, Einmalhandschuhe, Einkaufskörbe, Material für Mundschutz usw. Auch Unterstützungen für Hilfeleistungen im Rahmen Migranten- und Flüchtlingshilfe sind möglich.

Interessierte finden das Antragsformular auf der Webseite der Bürgerstiftung unter: www.buergerstiftung-jena.de/hilfe-in-der-corona-krise.html und schicken Ihren Antrag schnellstmöglich an: scheller@buergerstiftung-jena.de.

Anzeige

- weitere aktuelle Beiträge -


Anzeige


Anzeige