Anzeige
  • Wer kennt die beiden Männer?
  • Polizei fahndet mit Phantombildern
  • 1.500 Euro Belohnung

Düsseldorf. Nach dem Raub einer wertvollen Uhr fahndet die Düsseldorfer Polizei jetzt mit Phantombildern nach den beiden unbekannten Tatverdächtigen.

Der Geschädigte hat für Hinweise, die zur Klärung der Tat und/oder Wiederbeschaffung der Beute führen, eine Belohnung von 1.500 Euro ausgesetzt.

Anrufe werden an das Kriminalkommissariat 13 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211 – 870-0 erbeten.

Haupttäter
Mittäter Kö

 


Veröffentlichung vom 29. Oktober 2019
76-Jähriger auf offener Straße beraubt – Polizei sucht Zeugen

Ein unbekannter Räuber überfiel gestern Abend, 28. Oktober 2019, gegen 21.00 Uhr, einen 76-Jährigen auf der Königsallee beim Schaufensterbummel.

Der Düsseldorfer stand gerade vor einem Schaufenster, als er von einem Unbekannten angesprochen wurde. Während des Gespräches versuchte dieser Unbekannte an die Geldbörse in der Innentasche des Düsseldorfers zu gelangen. Das konnte der skeptische Senior erfolgreich abwehren. Dabei bemerkte der Täter offensichtlich die Uhr am Handgelenk des 76-Jährigen. Der Unbekannte versetzte dem Geschädigten einen Stoß und zog ihm die Uhr vom Handgelenk. Anschließend flüchtete der Räuber mit seiner Beute, gemeinsam mit einem offensichtlichen Komplizen, der allerdings nicht ins Geschehen eingriff, in die Grünstraße.

Der Haupttäter wird als ungefähr 25 Jahre alt, 1,85 Meter groß und schlank beschrieben. Der Mann hatte dunkle Haare und war mit einem Hoodie mit Kapuze auf dem Kopf bekleidet. Laut Geschädigtem hatte er ein nordafrikanisches Erscheinungsbild. Sein Komplize wird als 25 bis 30 Jahre alt und 1,70 Meter groß beschrieben. Er hatte ebenfalls dunkle Haare, eine helle Hautfarbe und war mit einer farbigen Jacke bekleidet. Zeugen, die Hinweise auf den Verbleib, oder die Identität der Täter geben können, melden sich bitte beim Kriminalkommissariat 13 unter der Rufnummer 0211 8700.

Anzeige

- weitere aktuelle Beiträge -


Anzeige


Anzeige