Pixabay License
Anzeige

Berlin. Bundeswirtschaftsminister Altmaier hat sich heute zu den wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie geäußert:

„Wir haben es mit einer Pandemie zu tun, die sich auf die Wirtschaft weltweit auswirkt. International sind viele Lieferketten unterbrochen. Wichtige Vorprodukte, die wir brauchen um andere Waren herzustellen, kommen in Deutschland nicht an. Viele Exportwaren, die wir für andere Länder produzieren, können im Augenblick nicht abgenommen werden. Die Auslandsnachfrage ist in vielen Teilen eingebrochen. Der Inlandskonsum, der in den letzten Jahren immer die Stütze unserer Wirtschaftsentwicklung war, ist in vielen Bereichen eingeschränkt oder zum Erliegen gekommen. Viel hängt jetzt davon ab, wie lange die Maßnahmen noch andauern.

Wir müssen mit tiefen Einschnitten beim Wirtschaftswachstum in diesem Jahr rechnen. Im Mai werden wir wahrscheinlich den Höhepunkt der Einschnitte erreichen. Wir gehen davon aus, dass in einzelnen Monaten im ersten Halbjahr das Wirtschaftswachstum um mehr als 8% einbrechen kann. Ich habe die begründete Hoffnung, dass sich das Geschehen im Laufe des Jahres wieder normalisieren wird. Die Einschnitte werden aller Voraussicht nach im Gesamtjahr mindestens so stark wie bei der Finanzkrise 2009 sein. Damals ist unsere Wirtschaft in einem Jahr um gut 5% geschrumpft. Wir müssen davon ausgehen, dass diese Zahl nicht nur erreicht, sondern auch überschritten werden kann.

Nach 10 Jahren des Wirtschaftswachstums werden wir in diesem Jahr wieder eine Rezession haben. Diese Rezession muss aber vorübergehend bleiben. Deshalb haben wir in kürzester Zeit große Hilfspakete geschnürt, in noch nie da gewesener Höhe. Die Programme sind gut angelaufen und Geld wird bereits ausgezahlt.

Nach der Überwindung der gesundheitlichen Pandemie wollen wir schnell wieder durchstarten, damit die Löhne wieder steigen können und die Wirtschaft wieder wächst. Dazu werden nicht nur die Hilfspakete helfen, wir werden zusätzlich ein Fitnessprogramm für die Wirtschaft brauchen. Daran arbeiten wir in der Bundesregierung.“

Minister Altmaier wird mit der Frühjahrsprojektion am 29. April eine umfassende Projektion der Bundesregierung vorstellen.

Das komplette Statement von Bundesminister Altmaier finden Sie hier.

Anzeige

- weitere aktuelle Beiträge -


Anzeige


Anzeige