Pixabay License


Chemnitz. Die Stadt Chemnitz öffnet ab morgen, 17. März, 8 Uhr eine Corona-Ambulanz auf dem Gelände der Messe in Zusammenarbeit mit den drei Chemnitzer Krankenhäusern und der Kassenärztlichen Vereinigung.

Die Ambulanz dient als Anlaufstelle NUR für Bürgerinnen und Bürger aus Chemnitz, die Symptome von Atemwegserkrankungen aufweisen und in Risikogebieten waren oder direkten Kontakt zu einem bestätigten Corona-Virus-Fall hatten.

Die Untersuchung ist kostenfrei. Die Chipkarte ist mitzubringen.

Es wird ein Test gemacht, ob eine Infektion mit dem Corona-Virus vorliegt. Ärzte werden dann vor Ort entscheiden, wie die Behandlung fortgesetzt wird.

Personen, die keine Symptome aufweisen, aber in Risikogebieten waren, werden weiterhin wie bisher gebeten, zwei Wochen zu Hause zu bleiben und soziale Kontakte weitestgehend zu vermeiden.

Die Ambulanz ist zunächst montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Zur Behandlung stehen insgesamt 140 Behandlungsabteile zurVerfügung, davon sind 90 mit Stühlen und 50 mit Liegen ausgestattet.

Wenn möglich wird eine Anreise mit dem privaten PKW empfohlen, es stehen genügend kostenfreie Parkplätze zur Verfügung. Betroffene erhalten eine Nummer am Parkplatz, mit der sie sich nach Aufruf am Eingang melden. Dort werden sie in Empfang genommen. Der Einlass erfolgt jeweils einzeln.


Keine Beiträge gefunden.


Anzeige