Anzeige

Grimmen. Am 23. Februar gegen 7:40 Uhr wurde durch mehrere Verkehrsteilnehmer der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg ein Falschfahrer auf der B 96 gemeldet. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen befuhr der 50-jährige Mann aus dem Landkreis Bad Segeberg mit einem PKW Peugeot 308 die B 96 aus Richtung Stralsund in Richtung BAB 20 auf der falschen Richtungsfahrbahn.

Durch den schnellen Einsatz der Polizeibeamten konnte der Falschfahrer auf Höhe Engelswacht angehalten werden. Es gab keine verletzten Personen bzw. es kam noch nicht zu einem Verkehrsunfall.

Bei der Verkehrskontrolle des deutschen Fahrers stellten die Polizisten fest, dass der Mann nach Alkohol roch. Eine durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 0,78 Promille, eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet.

Das Autobahn- und Verkehrspolizeirevier in Grimmen hat eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gefertigt. Der Führerscheinwurde sichergestellt.


- weitere aktuelle Beiträge -



Anzeige