Foto: A. Hein
Anzeige

Erfurt. Eine umfangreiche Versammlungslage prägte am heutigen Tag das Stadtbild von Erfurt. Der Deutsche Gewerkschaftsbund hatte zwei Versammlungen unter dem Motto „Nie wieder! Nicht mit uns!“ angemeldet. Bereits ab 12:00 Uhr gab es einen Demonstrationszug vom Willy-Brand-Platz zum Domplatz, an welchem ca. 500 Personen teilnahmen.

Auf dem Domplatz fand in der weiteren Folge ab 13:00 Uhr eine Kundgebung unter Nutzung einer Bühne statt. An dieser nahmen ca. 6.000 Personen teil. Gegen 14:30 Uhr formierte sich ein Aufzug vom Domplatz ausgehend durch den Stadtteil Brühl, über den Anger und den Juri-Gagarin-Ring bis hin zum Haus der Sozialen Dienste.

Die Teilnehmerzahl wird auf ca. 9.000 Personen geschätzt. Während der Aufzüge sowie im Zusammenhang mit dem Abreiseverkehr von den Erfurter Stadtringen kam es zeitweilig zu Einschränkungen und Behinderungen des Straßenverkehrs sowie im Bereich des öffentlichen Nahverkehrs.

Die Versammlungslagen verliefen störungsfrei. Der Einsatz war von zurückhaltender polizeilicher Präsenz geprägt. Die Erfurter Polizei wurde von Einsatzkräften aus Gotha, Saalfeld, der Thüringer Bereitschaftspolizei und der Bundespolizeiinspektion Erfurt unterstützt.


- weitere aktuelle Beiträge -



Anzeige