Jena. Erneut wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag durch Unbekannte eine Hauswand „verschönert“. Diesmal traf es die Turnhalle in der Karl-Marx-Straße in Jena. Der oder die Täter sprühten drei lilafarbene Graffiti in einer Größe von je 2 m x 1,50 m. Was der oder die Künstler zum Ausdruck bringen wollten, war allerdings nicht erkennbar.

Viel Promille und keinen Führerschein

Am gestrigen Sonntagmittag führten die Beamten auf dem Lutherplatz in Jena eine Verkehrskontrolle durch. Hierbei kontrollierten sie einen 34-jährigen Jenaer, welcher mit einem Pkw Opel unterwegs war. Bei der Kontrolle konnten die Beamten deutlich Alkoholgeruch wahrnehmen. Der durchgeführte Test ergab einen stattlichen Wert von 2,53 Promille. Weiterhin wurde bekannt, dass der 34-Jährige nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnisist. Nach erfolgter Blutentnahme und Sicherstellung des Fahrzeugschlüssels wurde der Mann aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Ihn erwarten nun Anzeigen wegen Fahren unter Alkohol und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Schillerpassage unter Wasser gesetzt

Am Montagmorgen wurde bekannt, dass die Brandmeldeanlage der Schillerpassage in Jena angeschlagen hat. Bei der Begehung des Objektes stellte sich heraus, dass Unbekannte zwar kein Feuer gelegt haben, aber die Löschschläuche im Gebäude aufgedreht wurden und somit das Objekt unter Wasser setzten. Durch den erheblichen Wasserzulauf brach sogar ein Stück Zwischendecke ein, sodass sich das Wasser im gesamten Gebäude verteilte. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen.


- weitere Beiträge -

Keine Beiträge gefunden.