Foto: Polizei Thüringen

Erfurt. Heute Vormittag kam es zu umfangreichen Maßnahmen der Polizei und Feuerwehr am Thüringer Landtag. Eine verdächtige Briefsendung (adressiert an die Wohnanschrift von Björn Höcke) wurde in der Poststelle des Landtages abschließend geöffnet. In der Sendung befand sich eine verdächtige Substanz, so dass Polizei und Feuerwehr informiert wurden.

Es kam Sperrungen im Landtag, eine Evakuierung war nicht notwendig. Der Gefahrgutzug der Berufswehr Erfurt und Spezialisten des Thüringer Landeskriminalamtes (TLKA) rückten an.

Es handelt sich weder um Sprengstoffe noch um radioaktives Material.
Eine genaue Bestimmung erfolgt nach eingehender Untersuchung im Labor im Landesamt für Verbraucherschutz bzw. im TLKA.

MARKTPLATZ - zum Überblick - KLICK