Anzeige


Jena. Heute Morgen gegen 7.45 Uhr kollidierte der Fahrer eines Suzuki auf der B7 etwa einen Kilometer nach Isserstedt in Richtung Jena mit einem Wildschwein. Das Tier verendete im Straßengraben. Am Pkw entstand Sachschaden.

Sorgen machte sich ein Anwohner, der heute Morgen gegen 7:50 Uhr am Gries an der Kanuanlegestelle zwei Personen neben einem Pkw liegen sah. Die hinzugeeilten Polizeibeamten stellten fest, dass dort drei Personen (slovakisch) genächtigt hatten, einer im Fahrzeug und zwei daneben. Alle drei Männer waren wohlauf.

Zweimal fiel ein polizeibekannter 51-Jähriger innerhalb weniger Stunden negativ auf. In einem Schnellrestaurant hatte er am späten Sonntagabend gegen 23:00 Uhr herumgepöbelt und auf der Toilette geraucht. Den Anweisungen des Personals, den Raum zu verlassen, leistete er nicht Folge. Erst Polizeibeamten gelang es, ihn hinauszuleiten. Am Montagmorgen fiel er dann auf dem Klinikgelände durch sein aggressives Verhalten erneut unangenehm auf. Der Sicherheitsdienst drohte ihm an, die Polizei zu holen. Das half, er entfernte sich vom Gelände.

Am Montagvormittag wurde eine Sachbeschädigung aus dem Parkhaus des Columbus Centers in der Friedrich-Zucker-Straße gemeldet. Dort haben Unbekannte mehrere Lampen zerschlagen und einen abgestellten Fahrzeuganhänger durchwühlt, ob und was gestohlen wurde war bei der Anzeige noch nicht bekannt.



Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.