Weimar. In den Morgenstunden des 31. Dezember 2019 wurde bekannt, dass es zu einem Einbruch im Café & Restaurant des Schlosses Belvedere kam. Hier haben unbekannte Täter sich durch Aufhebeln der Fenster Zutritt zum Gastraumverschafft und anschließend diverse Spirituosen und Lebensmittel im Wert von 5.000 Euro entwendet.

Schwerer Unfall mit Fahrerflucht

Am Abend des 31. Dezember ereignete sich in Bad Berka ein schwerer Unfall. Der Pkw-Fahrer eines weißen Opel Astra befuhr gegen 18:15 Uhr die Blankenhainer Straße aus Richtung der Bachstraße kommend. In einer dort befindlichen Rechtskurve, kam der Fahrzeugführer auf die Gegenfahrbahn, steuerte gegen und fuhr auf den sich dort befindlichen Gehweg. In der Folgewurde eine Fußgängerin überfahren. Die 84-jährige Fußgängerin kam schwerverletzt ins Klinikum und wird derzeit noch behandelt.

Der Unfallverursacher verließ pflichtwidrig den Unfallortort. Es werden daher dringend Zeugen gesucht, die den Unfall gesehen habenund Angaben zum Fahrzeugführer, Fahrzeug und das Kennzeichen zum Fahrzeug geben können. Für sachdienliche Hinweise melden Sie sich bitte bei der PI Weimar unter 03643/ 8820.

Brände in der Silvesternacht

In der Nacht vom 31. Dezember 2019 zum 1. Januar 2020 gab es zu einem Fahrzeugbrand in der Kaufstraße in Weimar. Hierbei geriet aus noch unbekannter Ursache ei nAudi in Vollbrand. Ein dahinter stehendes Fahrzeug wurde aufgrund derHitzeentwicklung in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand insgesamt ein Sachschaden im Wert von 21.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Im Ortsteil Schöndorf kam es in zu einem Containerbrand. Hier wurdendurch Unbekannte vermutlich noch glimmende Pyrotechnik im Müllcontainer entsorgt. Dadurch entwickelte sich der Brand. Durch die entstehende Hitzewurde die, im Containerabstellraum befindliche Fassade beschädigt. DerSchaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro.

Unter dem Einfluss von Alkohol

In den Morgenstunden des Neujahrstages befuhr eine 19-Jährige mit ihrem Opel die B7 aus Tröbsdorf kommend. Auf Höhe des “Überfliegers” fuhr die Fahrerin statt einer Kurve geradeaus und stieß mit einer Ampel zusammen. Die Fahrzeugführerin stand unter Alkoholeinfluss. Der Atemalkoholtest ergabeinen Wert von 1,35 Promille. Mit der Verursacherin folgte anschließend eine Blutentnahme in Klinikum. Das Straßenbauamt übernimmt die Reparatur der Ampelanlage.

MARKTPLATZ - zum Überblick - KLICK