Thüringer Finanzämter wollen Meinungen der Bürgerinnen und Bürger wissen

Marktplatz

Online-Befragung geht in den Endspurt. Bereits 3.200 Thüringer haben in den ersten zehn Monaten mitgemacht. 

Noch zwei Monate können Thüringer, die eine Steuererklärung abgeben, ihr Finanzamt bewerten. Unter www.ihr-finanzamt-fragt-nach.de wird mit wenigen Fragen untersucht, wie zufrieden die Bürgerinnen und Bürger im Freistaat mit der Arbeit ihres Finanzamts sind. Die Umfrage dauert nicht länger als fünf Minuten und läuft noch bis zum 28. Februar 2020. Bereits rund 3.200 Thüringerinnen und Thüringer haben sich durch den Fragebogen geklickt.

„Wer an der Umfrage teilnimmt, liefert uns wertvolle Anhaltspunkte, die uns  dabei helfen, die Servicequalität in den Thüringer Finanzämtern weiter zu steigern. Wir können nur etwas ändern, wenn wir wissen, wo es Probleme gibt. Dazu brauchen unsere Finanzämter ein ehrliches Feedback. Wir möchten nicht nur wissen, was gut läuft, sondern auch was wir noch verbessern können“, sagt Finanzministerin Heike Taubert. Mit der Auswertung und ersten Ergebnissen wird im Mai 2020 gerechnet.

Marktplatz

Der Link zur Online-Bürgerbefragung ist seit dem 1. März dieses Jahres freigeschaltet. Die Befragung wird über das Beteiligungsportal des Freistaates Sachsen durchgeführt. Die Teilnahme erfordert weder Anmeldung noch Registrierung, damit ist die Anonymität der Teilnehmer gewährleistet. Mehrfachteilnahmen von denselben Endgeräten werden durch die Hinterlegung von Cookies eingeschränkt.


Marktplatz