Rund 170 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Fachforums regionale Fachkräftesicherung widmen sich heute auf dem Sachsenring in Oberlungwitz dem Thema: »Suche Fachkraft, biete Heimat! Vielfalt im Unternehmen als Chance«. Das Fachforum des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) zeigt mit einem spannenden und vielseitigen Programm die Chancen der Zuwanderung und Integration ausländischer Fachkräfte auf.

Sachsens Arbeitsminister Martin Dulig: »Wir stehen vor der Aufgabe, gleichzeitig den demografischen Wandel, die Digitalisierung und tiefgreifende Veränderungen in einigen Branchen zu meistern. Ein Schlüssel dazu sind gut ausgebildete Fachkräfte, die wir stärker als bisher anziehen müssen. Der Fachkräftemangel betrifft alle Akteure am Arbeitsmarkt und jeder beteiligte Partner hat eigene Kompetenzen und Ressourcen, die er einbringen kann. Sachsen wird die Herausforderung Fachkräftesicherung ohne gesteuerte Zuwanderung nicht meistern können. Deshalb brauchen wir eine gezielte Ansprache von Arbeitskräften aus dem In- und Ausland. Im Wettbewerb um die besten Köpfe muss sich Sachsen als attraktiver Ort zum Leben, Lernen und Arbeiten noch stärker profilieren. Wir wollen den Anteil ausländischer Fachkräfte in den kommenden Jahren erhöhen.«

Auf vier Themeninseln widmet sich das Fachforum den Themen Zuwanderung und Integration von Fachkräften. Die regionalen Fachkräfteallianzen und Fördergruppen präsentieren ihre Projekte und besonderen Kompetenzen auf einem interaktiven Forum. Im Zentrum stehen Willkommenskultur, Berufsanerkennung, Fachkräftemarketing und aktuellen Unterstützungsangeboten.
Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz, welches im März 2020 in Kraft tritt, ermöglicht es Fachkräften mit qualifizierter Berufsausbildung aus Staaten außerhalb der Europäischen Union (Drittstaaten) künftig leichter nach Deutschland einzuwandern. Um die gesetzlichen Regelungen mit Leben zu füllen und Zuwanderung aktiv zu gestalten, bietet das Fachforum die Möglichkeit zum Austausch.

Um die Sichtbarkeit und die wahrgenommene Attraktivität Sachsens zu erhöhen, hat das das Fachkräfteportal www.heimat-fuer-fachkraefte.de erstellt.

Die Entscheidung, einen Job anzunehmen und dafür vielleicht auch seinen Lebensmittelpunkt zu verlegen, hängt von vielen Faktoren ab. Entscheidungskriterien beispielsweise für junge Familien sind gute und gut erreichbare Kitas und Schulen, vielfältige Sport-, Kultur- und Freizeitmöglichkeiten und nicht zuletzt kostengünstiger Wohnraum. Deshalb ist das Fachkräfteportal ein Lotse, der den Besuchern passende Angebote und Initiativen vorstellt und Orientierung gibt. Alle wesentlichen und wichtigen Themen finden sich hier – auch in englischer Sprache.

MARKTPLATZ - zum Überblick - KLICK


...weitere tagesaktuelle Nachrichten...