Anzeige

Dialogveranstaltung am 29. November thematisiert Kriterien für neue Hochhäuser

Dresden. Am Freitag, 29. November 2019, haben Dresdnerinnen und Dresdner wieder die Möglichkeit, sich aktiv in die Erstellung des Hochhausleitbildes für die Landeshauptstadt einzubringen. Dazu lädt der Geschäftsbereich Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften alle Interessierten zur 3. Dialogveranstaltung um 17 Uhr in das Deutsche Hygiene-Museum, Marta-Fraenkel-Saal, ein. Gesprächspartner sind Christian Blum von der Büro Eckhaus AG Städtebau Raumplanung in Zürich, Architekturhistoriker Christoph Schläppi, Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain und der Leiter des Stadtplanungsamtes, Stefan Szuggat.

Zu Beginn stellt Christian Blum die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung zu den Eignungs- und Ausschlussräumen für Hochhäuser vor und erläutert, wie diese in die Erarbeitung des Leitbildes einfließen.

Der zweite Teil der Veranstaltung widmet sich den Bedingungen, die neue Hochhäuser in Dresden erfüllen sollten. Dazu werden zunächst Einblicke in das Züricher Handbuch gegeben. Anschließend können die Gäste Hinweise zu Kriterien für Hochhaus-Neubauten in Dresden abgeben. Zentrale Fragen sind: Was wäre bei der Architektur zu beachten, damit ein Hochbau die Stadt verschönert? Wie könnte das Erdgeschoss ausgebildet und genutzt werden, damit sich das Gebäude gut in den Stadtteil einfügt? Welche Bedingungen für die Nachhaltigkeit sollten erfüllt werden?

Anzeige

Die Vorschläge aus der Bürgerbeteiligung fließen in die Erarbeitung des Qualifizierungshandbuches ein. Dieser Leitfaden wird dem Stadtplanungsamt Kriterien an die Hand geben, um eventuelle Hochhausprojekte zu beurteilen. Nach Abschluss der Arbeiten erhält der Stadtrat den Entwurf des Hochhausleitbildes als Beschlussvorlage.


Hintergrund:

Das Hochhausleitbild erstellt Christian Blum von der Büro Eckhaus AG Städtebau Raumplanung in Zürich im Auftrag des Geschäftsbereichs Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften. Die Erarbeitung erfolgt in drei Schritten.

– In Modul 1 analysierten die Planer die Besonderheiten der Stadt Dresden und den Bestand an Bebauung, insbesondere die schon vorhandenen Türme und Hochhäuser ab 30 m. Die Ergebnisse wurden am 24. August 2019 öffentlich vorgestellt und debattiert.

– Im Modul 2 wurden die Eignungs- und Ausschlussräume für Hochhäuser identifiziert und mit etwa 90 Bürgerinnen und Bürgern am 29. September 2019 diskutiert. Anschließend fand eine zweiwöchige Online-Beteiligung statt.

– Im letzten Modul 3 erfolgt die Erarbeitung des Qualifizierungshandbuches. Hierzu wird am 21. Januar 2020 eine weitere öffentliche Veranstaltung angeboten.

Weitere Informationen:
www.dresden.de/hochhausleitbild

Anzeige
Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstagnachmittag in der Bukarester Straße. Eine 86-jährige Rentnerin wollte den Fußgängerüberweg mit ihrem ...
Weiterlesen …
Offener Brief anlässlich des SPD-Parteitages in Berlin Sehr geehrte Frau Esken, sehr geehrter Herr Walter-Borjans, sehr geehrte Delegierte des Bundesparteitages ...
Weiterlesen …
Bernhard Mattes Präsident des VDA
Transformation der Branche bringt große Herausforderungen – Konjunktureller Gegenwind – Pkw-Produktion und -Export spüren Rückgang der Auslandsmärkte – Anpassungen bei ...
Weiterlesen …
Brandanschläge sind ein Attentat auf unseren Arbeitgeber und unsere Existenz – mehr Engagement gegen Extremismus notwendig  Bautzen. Seit Monaten sind ...
Weiterlesen …
Tiefensee gratuliert: Zwei der besten deutschen Forscher aus Thüringen / Wichtigster deutscher Forschungspreis mit 2,5 Millionen Euro dotiert Der wichtigste ...
Weiterlesen …
Eigentümer bauen im Durchschnitt ein siebenmal größeres Vermögen auf als Mieter Bild Nr. 1534, Quelle- Postbank © Jochen Manz
Die eigenen vier Wände sind für die Mehrheit der Deutschen die ideale Form der Altersvorsorge, so eine aktuelle Postbank Umfrage ...
Weiterlesen …
Klima-Risiko-Index 2020, Weltkarte Ranking 2018 (C) www.germanwatch.org/kri
Klima-Risiko-Index: Deutschland liegt nach Hitzewellen und Rekorddürre im Jahr 2018 auf Rang 3 hinter Japan und den Philippinen / Im ...
Weiterlesen …
Joint Action Day zur Löschung von Anleitungen zum Bombenbau im Internet Wiesbaden. In Ermittlungsverfahren gegen Terroristen tauchen sie regelmäßig auf: ...
Weiterlesen …
Lorenz Caffier - Minister für Inneres und Europa
Schwerin. Innenminister Lorenz Caffier hatte eine externe und unabhängige Experten-Kommission eingesetzt, die nach Bekanntwerden schwerer Verfehlungen einzelner Polizeibeamter die Spezialeinheiten ...
Weiterlesen …
Gesamtvolumen von 107 Millionen mit hohem Niveau freiwilliger Leistungen Gotha. Der Stadtrat der Residenzstadt Gotha hat heute den Haushalt für ...
Weiterlesen …
Neues Stadion im Paradies Jena. Der Stadtrat Jena hat am Mittwochabend den Zuschlag für den „Umbau des Ernst-Abbe-Sportfeldes in ein ...
Weiterlesen …
PISA-Studie 2018: Leistungen in Deutschland insgesamt überdurchschnittlich, aber leicht rückläufig und mit großem Abstand zu den Spitzenreitern; Chancengerechtigkeit gilt es ...
Weiterlesen …
Prof. Dr. Reimund Schwarze Sebastian Wiedling / UFZ
Vom 2. bis 13. Dezember findet die 25. UN-Klimakonferenz in Madrid statt. In den Verhandlungen wollen die Länder zum Beispiel ...
Weiterlesen …
Kann effektives Meeresmanagement Klimawandelfolgen so mildern, dass die Ostsee wieder einen guten ökologischen Zustand erreicht? Lassen sich zukünftige Beeinträchtigungen des ...
Weiterlesen …
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.