Anzeige

Olympia 2030 – Chance für ehrliche Diskussion geben

Dresden. Zur Idee einer privaten Initiative für eine gemeinsame Bewerbung von Sachsen, Thüringen und Bayern um die Olympischen Winterspiele 2030, sagt Sachsens Tourismus- und Wirtschaftsminister Martin Dulig:

»Die Idee ist noch ganz frisch und hat zweifelsohne ihren Reiz. Eine gemeinsame Bewerbung für die Austragung der Olympischen Winterspiele 2030 in Deutschland hätte große Strahlkraft und Wertschätzung für die Wintersportregionen in den drei Bundesländern Bayern, Sachsen und Thüringen.«

Sachsen ist ein traditionelles Wintersportland und seit Jahren bei Winterurlaubern beliebt. Dulig: »Der Wintertourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Vor allem die Idee, vorhandene Ressourcen für die Olympischen Spiele zu nutzen anstatt gigantische Neubauten ohne Chance auf eine sinnvolle Nachnutzung zu bauen, geben der Idee einer Bewerbung ihren Charme.«

Anzeige

Eine mögliche gemeinsame Bewerbung mit einem nachhaltigen und guten Konzept, würde die einmalige Chance bieten, sich als freundlicher, attraktiver und sportlicher Gastgeber zu präsentieren. »In ihrer Kombination haben die drei Nachbarbundesländer Bayern, Thüringen und Sachsen beste Voraussetzungen für Olympische Winterspiele. Altenberg verfügt beispielsweise mit seiner Rennschlitten- und Bobbahn über eine bestens ausgebaute und auch international anerkannte Sportstätte«, so Dulig weiter.

»Allein schon die Bewerbung wäre eine Anerkennung der Arbeit vieler Men-schen in den Regionen aber auch in ganz Deutschland, die sich im Tourismus oder in Sportverbänden seit Jahrzehnten engagieren. Sachsen steht für erstklassigen Tourismus, Fairness und Leidenschaft im Wintersport und sportliche Spitzenleistungen.«

Allerdings wird eine Bewerbung nur erfolgreich sein, wenn diese auch ge-meinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort, dem IOC, DOSB, Ver-bänden und Institutionen abgestimmt und ausgearbeitet wird. Dulig: »Die Idee klingt gut, aber der Prozess der Abwägungen, Diskussionen und Entscheidungen wird erst noch beginnen. Vor einer möglichen Bewerbung liegt ein sehr langer Weg, mit vielen Abstimmungsprozessen und vielen Argu-menten für und gegen eine Bewerbung. Aber wir sollten mutige Ideen nicht gleich wegdiskutieren sondern einer ehrlichen Diskussion eine Chance geben.«


Anzeige
Lorenz Caffier - Minister für Inneres und Europa
Statement Schwerin. Nach mehreren Straftaten u.a. mit einem Unfalltoten und einer Verfolgungsfahrt mit einem zuvor geraubten Postauto, sollen die ...
Weiterlesen …
Die Städte Magdeburg, Hannover, Nürnberg, Chemnitz und Hildesheim wurden für die zweite Runde im Bewerbungsverfahren um den Titel „Kulturhauptstadt Europas ...
Weiterlesen …
Aber: „Notwendige Finanzierung muss gesichert sein“ / Wichtigste Aufgabe bleibt: mehr Absolventinnen und Absolventen im Land halten Thüringens Wissenschaftsminister Wolfgang ...
Weiterlesen …
Deutsche Bahn investiert in Skyports • Beteiligung soll Potentiale zur Vernetzung der Schiene mit Liefer-Drohnen und Flugtaxis ergründen Die DB ...
Weiterlesen …
Der neue Volkswagen ID.3
  • Volkswagen präsentiert zum ersten Mal den Fahrsound des ID.301 im DRIVE. Volkswagen Group Forum in Berlin
  • ID. Modelle sind künftig ...
    Weiterlesen …
Berlin. Der Wirtschaftsausschuss hat die Wiedereinführung der Meisterpflicht in zwölf Gewerken auf den Weg gebracht. Mit den Stimmen von allen ...
Weiterlesen …
Veranstaltungen, Projekte und Ausstellungen der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle Noch bis Donnerstag, 9. Januar 2020 SWEET DREAMS – Ausstellung der ...
Weiterlesen …
Kleinere und mittlere Ökolandbau-Betriebe haben teils Schwierigkeiten, mit ihren Erzeugnissen Zugang zum Markt zu finden. Vor allem im Nordostdeutschland sind ...
Weiterlesen …
Berlin. Der Bauausschuss hat sich gegen Unterstützungsmaßnahmen zu weitreichenden Rekommunalisierungsvorhaben ausgesprochen. Die Abgeordneten lehnten in ihrer Sitzung am Mittwoch einen ...
Weiterlesen …
Bad Liebenstein Bild von Klaus Dieter vom Wangenheim auf Pixabay
Bad Liebenstein/ Erfurt. Im Ermittlungsverfahren um angebliche Schleusungen sieht sich Bad Liebensteins Bürgermeister Michael Brodführer (CDU) falschen Verdächtigungen ausgesetzt. Brodführer ...
Weiterlesen …
Berlin. Mit der Mehrheit der Koalitionsfraktionen CDU/CSU und SPD nahm der Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz auf seiner 73. Sitzung ...
Weiterlesen …
30 Jahre nach Mauerfall ist Deutschland ein regional und sozial tief zerklüftetes Land, so der Befund des aktuellen Armutsberichts des ...
Weiterlesen …
Dass die Tafeln in Deutschland, die bedürftige Menschen kostenlos mit Lebensmitteln versorgen, Alarm geschlagen haben, sie würden den Ansturm kaum ...
Weiterlesen …
Die Youtuber Gordon Prox und Aljosha Muttardi betreiben den Kanal "Vegan ist ungesund". In ihren Videos berichten sie auf humorvolle ...
Weiterlesen …

Anzeige

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.