Bildnachweis: Stiftung Bauhaus Dessau / Foto: Meyer, Thomas, 2019 / OSTKREUZ Foto entstanden bei der Eröffnung Bauhaus Museum Dessau am 8.9.2019

Marktplatz

Bauhaus-Experten aus der ganzen Welt im Bauhaus Dessau

Zu der internationalen Konferenz Bauhaus sammeln lädt die Stiftung Bauhaus Dessau vom 2. – 5. Dezember 2019 Kurator*innen, Sammler*innen, Kunsthistoriker*innen, Vermittler*innen und Museumsleute aus der ganzen Welt nach Dessau ein. Im Bauhaus Museum Dessau werden sie sich über die global verstreuten Objekt- und Sammlungsgeschichten des Bauhauses austauschen und über deren Ausstellungs- und Vermittlungsstrategien diskutieren. Die Konferenz bildet den Abschluss des Jubiläumsjahrs in Dessau und soll zugleich Startschuss für Kooperationsprojekte sein.

Konferenz: Bauhaus sammeln
2. – 5. Dezember 2019
Bauhaus Museum Dessau

Die Stiftung Bauhaus Dessau, das Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung Berlin und die Klassik Stiftung Weimar sind die sammlungsführenden Institutionen in Bezug auf Bauhausobjekte in Deutschland. Anlässlich des 100. Gründungsjubiläums erhalten die drei Institutionen neue Bauhausmuseen (Dessau und Weimar eröffneten 2019, Berlin wird 2023 eröffnen). Das Bauhaus ist jedoch nicht nur nationales, sondern auch internationales Erbe. Die Schließung des Bauhauses auf Druck der Nazis, die Diffamierung ihrer Werke als „entartet“, Flucht und Emigration haben dazu geführt, dass Bauhaus-Objekte über die ganze Welt verstreut sind – und heute weltweit gesammelt werden.

Die Konferenz Bauhaus sammeln bringt Expert*innen der weltweit Bauhaus sammelnden öffentlichen und privaten Institutionen in Dessau zusammen. In fünf Panels beschäftigen sich die Teilnehmer*innen mit den Themen Provenienzen, Methoden und Nachbarschaften. Zentral werden folgende Fragen sein: Welche Geschichten tragen die Bauhaus-Objekte in sich, welche Verbindungen geben ihnen Bedeutung? Inwiefern verändert sich die Bedeutung unterschiedlicher Objekte im musealen Kontext? Auf welche Weise wird das Bauhaus sichtbar und erlebbar gemacht? Und schließlich gilt es darüber nachzudenken, wie die globalen Verflechtungen für ein Bauhausmuseum im 21. Jahrhundert fruchtbar gemacht werden können.

Vertreter*innen folgender Institutionen wurden unter anderem für die Konferenz gewonnen:

Museum of Modern Art, New York, US

Busch-Reisinger Museum, Cambridge, US

Museo National de Bellas Artes, Santiago de Chile, CL

China Design Museum, Hangzhou, CN

Zentrum Paul Klee, Bern, CH

Museum Boijmans van Beuningen, Rotterdam, NL

National Institute of Design, Ahmedabad, IN

Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Berlin, DE

Klassik Stiftung Weimar, DE

Museums of Bat Yam, Tel Aviv, IL

Eingebettet in die Konferenz Bauhaus sammeln ist der Bauhausgeburtstag. Er wird mit öffentlichen Vorträgen, der Präsentation der Bauhaus Zeitschrift 12 und einer Party am 4. Dezember 2019 im Bauhaus Museum Dessau gefeiert.

Das ausführliche Konferenz-Programm finden Sie hier.

Die Teilnahme an der Konferenz Bauhaus sammeln ist kostenfrei. Die Anmeldung ist bis zum 18. November 2019 hier möglich.


Marktplatz

- weitere Nachrichten -


Marktplatz