Rückgang der Unfälle bei gleichzeitigem Anstieg der Personenschäden und verunglückten Personen im August 2019

Erfurt. Nach vorläufigen Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik meldete die Thüringer Polizei im August 2019 insgesamt 3.842 Unfälle. Zum Vormonat Juli ist dies ein Rückgang um 12 Prozent.

Bei den Unfällen mit Personenschäden verunglückten 578 Personen. Damit stieg nicht nur die Zahl der Unfälle mit Personenschaden auf 464, sondern auch die Zahl der verunglückten Personen zum Vormonat Juli.

Im Monat August verloren 10 Menschen bei Unfällen auf Straßen in Thüringen ihr Leben. Insgesamt 147 Menschen wurden schwer und 421 Menschen leicht verletzt.

Betrachtet man den gesamten Zeitraum von Januar bis August 2019 stellt man sowohl bei der Anzahl der Unfälle mit Personenschäden (-21,3 Prozent) als auch bei den dabei Verunglückten (-20,3 Prozent) einen Rückgang zum entsprechenden Vorjahreszeitraum fest.

[pdf-embedder url=“https://www.coolis.de/wp-content/uploads/2019/11/pr_320_19.pdf“]


- weitere Beiträge -

Keine Beiträge gefunden.