Berlin. Der durchschnittliche jährliche Effektivzins bei Spareinlagen von privaten Haushalten mit vereinbarter Kündigungsfrist bis zu drei Monaten beträgt im Neugeschäft der deutschen Banken rund 0,12 Prozent. Dies berichtet die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/14453) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/13323) unter Berufung auf Zahlen der Deutschen Bundesbank. Bei Tagesgeldern wird dieser Effektivzinssatz im Neugeschäft mit 0,01 Prozent für Einlagen privater Haushalte und minus 0,03 Prozent für Einlagen von Unternehmen angegeben.

[pdf-embedder url=“https://www.coolis.de/wp-content/uploads/2019/11/1914453.pdf“]


MARKTPLATZ