Anzeige

Schipanski (CDU): „Gute Nachrichten für die Fachhochschulen“

Berlin. Am Mittwoch, den 6. November 2019, fand die Schlussberatung des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung des Deutschen Bundestages zum Entwurf der Bundesregierung für den Bundeshaushalt 2020 statt. Der heimische Bundestagsabgeordnete und Bildungspolitiker Tankred Schipanski (CDU) hierzu: „Ich freue mich, dass wir im Bildungsausschuss dem Gesetzesentwurf der Bundesregierung für den Bundeshaushalt 2020 zugestimmt haben. Mit dem Bundeshaushalt setzt die Bundesregierung auch entscheidende Weichen für den Bildungs-, Wissenschafts- und Forschungsstandort Deutschland. Mit dem Bildungsetat wird die Bildung in Deutschland gestärkt, die Bildungschancen in unserem Land weiter verbessert, unsere Innovationskraft gefördert, die Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung weiter erhöht sowie entscheidende Impulse für wichtige Zukunftsthemen gesetzt.“

Anzeige

„Besonders erfreulich ist es in diesem Zusammenhang auch, dass der Regierungsentwurf eine Erhöhung der Mittel für das Förderprogramm Forschung an den Fachhochschulen im Bildungsetat für das Jahr 2020 auf insgesamt 60 Mio. Euro vorsieht. Das ist ein starkes Signal der Unterstützung des Bundes an die FHs. Diese Stärkung der Fachhochschulen wollen wir als Union auch zukünftig weiter fortsetzen und somit haben die Koalitionspartner sich im Rahmen der parlamentarischen Beratungen des Weiteren darauf verständigt, dass das Förderprogramm Forschung an den Fachhochschulen zukünftig einen jährlichen Aufwuchs von 3 % erfährt. Dies trägt entscheidend dazu bei, dass Fachhochschulen mehr Planbarkeit, Verlässlichkeit und Kontinuität für ihre Forschung bekommen“, so Schipanski.

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.