Anzeige

Halle (Saale). Am 9. Oktober hat der rechtsgerichtete Anschlag in Halle zwei Menschen aus dem Leben gerissen. Noch am Tag des Terroraktes bekundeten hunderte Hallenserinnen und Hallenser ihre Anteilnahme. Bis heute sind die Zeichen dieser Trauer im öffentlichen Raum sichtbar. Neben den beiden Tatorten im Paulusviertel entwickelte sich insbesondere das sogenannte Geoskop auf dem halleschen Marktplatz zu einem Ort des Gedenkens.

Aus Respekt gegenüber den Opfern und aus Demut vor der großen öffentlichen Anteilnahme soll vier Wochen nach dem Anschlag, am 6. November, das Areal am Fuße der halleschen Marktkirche in pietätvoller Weise beräumt werden.

Ab 18 Uhr werden nach Geläut und einem kurzen Wort des Gedenkens sowie Gebetes durch Marktkirchenpfarrerin Simone Carstens-Kant zuerst die Trauergaben nach Blumen, Kerzen und anderen Zeichen der Anteilnahme im Umfeld des Geoskops sortiert. Im Nachgang werden die noch brennenden Kerzen in die Marktkirche gebracht, wo sie bis zu ihrem Erlöschen verbleiben.

Anzeige

Abgelegte Trauergaben, wie Texte, Zeichnungen und Fotos, werden vorerst durch die Marktgemeinde gesichert. Die Angehörigen der beiden Opfer haben dann in den kommenden Tagen die Möglichkeit, begleitet von Seelsorgern und in aller Stille ihnen wichtige Erinnerungen an sich zu nehmen. Die restlichen Trauergaben werden an das Stadtarchiv bzw. das Stadtmuseum übergeben, um die Ereignisse der zurückliegenden Tage nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.

Die Beräumung des Marktplatzes durch die Evangelische Kirche erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Bündnis „Halle gegen Rechts“, dem Zeitgeschichte(n) e.V. sowie der Stadt Halle (Saale).

Autor: Kirchenkreis Halle-Saalkreis, Halle (Saale).


Anzeige
Lorenz Caffier - Minister für Inneres und Europa
Statement Schwerin. Nach mehreren Straftaten u.a. mit einem Unfalltoten und einer Verfolgungsfahrt mit einem zuvor geraubten Postauto, sollen die ...
Weiterlesen …
Die Städte Magdeburg, Hannover, Nürnberg, Chemnitz und Hildesheim wurden für die zweite Runde im Bewerbungsverfahren um den Titel „Kulturhauptstadt Europas ...
Weiterlesen …
Aber: „Notwendige Finanzierung muss gesichert sein“ / Wichtigste Aufgabe bleibt: mehr Absolventinnen und Absolventen im Land halten Thüringens Wissenschaftsminister Wolfgang ...
Weiterlesen …
Deutsche Bahn investiert in Skyports • Beteiligung soll Potentiale zur Vernetzung der Schiene mit Liefer-Drohnen und Flugtaxis ergründen Die DB ...
Weiterlesen …
Der neue Volkswagen ID.3
  • Volkswagen präsentiert zum ersten Mal den Fahrsound des ID.301 im DRIVE. Volkswagen Group Forum in Berlin
  • ID. Modelle sind künftig ...
    Weiterlesen …
Berlin. Der Wirtschaftsausschuss hat die Wiedereinführung der Meisterpflicht in zwölf Gewerken auf den Weg gebracht. Mit den Stimmen von allen ...
Weiterlesen …
Veranstaltungen, Projekte und Ausstellungen der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle Noch bis Donnerstag, 9. Januar 2020 SWEET DREAMS – Ausstellung der ...
Weiterlesen …
Kleinere und mittlere Ökolandbau-Betriebe haben teils Schwierigkeiten, mit ihren Erzeugnissen Zugang zum Markt zu finden. Vor allem im Nordostdeutschland sind ...
Weiterlesen …
Berlin. Der Bauausschuss hat sich gegen Unterstützungsmaßnahmen zu weitreichenden Rekommunalisierungsvorhaben ausgesprochen. Die Abgeordneten lehnten in ihrer Sitzung am Mittwoch einen ...
Weiterlesen …
Bad Liebenstein Bild von Klaus Dieter vom Wangenheim auf Pixabay
Bad Liebenstein/ Erfurt. Im Ermittlungsverfahren um angebliche Schleusungen sieht sich Bad Liebensteins Bürgermeister Michael Brodführer (CDU) falschen Verdächtigungen ausgesetzt. Brodführer ...
Weiterlesen …
Berlin. Mit der Mehrheit der Koalitionsfraktionen CDU/CSU und SPD nahm der Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz auf seiner 73. Sitzung ...
Weiterlesen …
30 Jahre nach Mauerfall ist Deutschland ein regional und sozial tief zerklüftetes Land, so der Befund des aktuellen Armutsberichts des ...
Weiterlesen …
Dass die Tafeln in Deutschland, die bedürftige Menschen kostenlos mit Lebensmitteln versorgen, Alarm geschlagen haben, sie würden den Ansturm kaum ...
Weiterlesen …
Die Youtuber Gordon Prox und Aljosha Muttardi betreiben den Kanal "Vegan ist ungesund". In ihren Videos berichten sie auf humorvolle ...
Weiterlesen …

Anzeige

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.