Bundespolizei informiert über das Fußballderby des 1. FC Magdeburg und dem Halleschen FC

Anzeige

Magdeburg, Halle, Bitterfeld, Dessau, Köthen

Magdeburg. Am Samstag, den 2. November 2019 findet um 14.00 Uhr in der Landeshauptstadt Magdeburg die Fußballbegegnung der 3. Bundesliga zwischen dem 1. FC Magdeburg und dem Halleschen FC statt.

Zur Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung auf dem Gebiet der Bahnanlagen und in den Zügen wird die Bundespolizei vor Ort sein, um die Bahninfrastruktur zu schützen, gewalttätige Auseinandersetzungen zu verhindern und die Rahmenbedingungen für eine fanfreundliche und sichere An- und Abreise zum Spiel sicherzustellen.

Anzeige

Zur Unterstützung ihrer Mannschaften werden zahlreiche Fans erwartet. Die Bundespolizei geht dementsprechend von einer regen Nutzung der Bahn durch die Fußballfans beider Vereine aus. So werden die Züge auf den Strecken Halle – Bitterfeld – Dessau – Magdeburg sowie Köthen – Dessau am Spieltag in der An- und Abreisephase ausgelastet sein.

Weiterhin werden die Hauptbahnhöfe Halle und Magdeburg sowie der Haltepunkt Magdeburg-Herrenkrug von 09.00 – 13.00 Uhr sowie von 15.30 – 18.30 Uhr durch die Fußballfans stark frequentiert sein.

Die Bundespolizei bittet alle betroffenen Nutzer der Bahn um Berücksichtigung der Hinweise und um Verständnis für die erforderlichen polizeilichen Maßnahmen.

Hinweis für die Medienvertreter: Als Ansprechpartner der Bundespolizei steht Ihnen ein Pressesprecher unter der Telefonnummer 01520 / 4617860 zur Verfügung.


Anzeige
Jürgen Popp (links) und Tobias Meyer vom Leibniz-IPHT wurden für Ihre Erfindungen mit der Goldmedaille der iENA 2019 ausgezeichnet. Sven Döring/ Leibniz-IPHT
Gold für zwei Diagnose-Innovationen aus dem Leibniz-IPHT: Für die schnelle Erkennung von Krebsgewebe und für ein spektroskopisches Verfahren für die ...
Weiterlesen …
Der neue Vorstand der Bürgerstiftung Jena (v. l. n. r.): Klaus Schindlbeck, Birgit Green, Ralf Stegmann, Dr. Barbara Albrethsen-Keck, Falko Gaudig
Am 27.11. wählte die Stifterversammlung der Bürgerstiftung Jena in Schillers Gartenhaus vier Vorstandsmitglieder. Falko Gaudig und Klaus Schindlbeck wurden für ...
Weiterlesen …
Freistaat Thüringen und soziokulturelles Wohnprojekt erzielen Einigung über Immobilie am „Inselplatz 9a“ in Jena In der Auseinandersetzung zwischen dem soziokulturellen ...
Weiterlesen …
Die Stadt Jena, namentlich der Kulturausschuss der Stadt, hat im Sommer einen Prozess begonnen, an dessen Endpunkt die existierende Jenaer ...
Weiterlesen …
Dr. Christian Müller, Finanzvorstand der ZEISS Gruppe, Prof. Dr. Michael Kaschke, Vorstandsvorsitzender der ZEISS Gruppe und Jörg Nitschke, Pressesprecher der ZEISS Gruppe bei der Jahresabschluss-Pressekonferenz in Stuttgart (von rechts nach links)
Umsatz steigt um 11 Prozent auf 6,4 Milliarden Euro – EBIT erstmals über 1 Milliarde Euro - Alle vier Sparten ...
Weiterlesen …

Anzeige