Freie Fahrt im Magdeburger Nahverkehr für Kinder und Jugendliche

Anzeige

Magdeburg. Kinder und Jugendliche, darunter besonders auch Schülerinnen und Schüler, mit Hauptwohnsitz in Magdeburg sollen ab dem 1. Januar 2020 den öffentlichen Nahverkehr kostenlos benutzen. Einen entsprechenden Antrag der SPD-Stadtratsfraktion beschloss der Magdeburger Stadtrat am 17. Oktober einstimmig.

Die einstimmig angenommene Beschlussvorlage hat folgenden Wortlaut:


Der Stadtrat möge beschließen:

  1. Alle Kinder, Schülerinnen und Schüler mit Hauptwohnsitz in Magdeburg sowie Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr ohne eigenes Einkommen mit Hauptwohnsitz in Magdeburg sollen ab dem Jahr 2021 den öffentlichen Nahverkehr der Landeshauptstadt Magdeburg, insbesondere das Netz der Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co. KG (MVB), ganztägig und an allen Tagen des Kalenderjahrs unentgeltlich nutzen dürfen.
  2. Mit den MAREGO-Partnern ist zu prüfen, ob und unter welchen Bedingungen unentgeltliche Fahrten mit S-Bahnen und Regionalbussen im Stadtgebiet Magdeburg für die unter Punkt 1 genannten Nutzergruppen möglich sind.
  3. Für Berufsschüler ist eine entsprechende Lösung unter der Bedingung anzustreben, dass das Land Sachsen-Anhalt und die jeweiligen Ausbildungsbetriebe maßgeblich an der praktischen Umsetzung und der Finanzierung beteiligt werden.
  4. Der Oberbürgermeister wird beauftragt, die Gespräche mit den MAREGO-Partnern zu führen, mit der MVB die vertraglichen Grundlagen zu vereinbaren sowie ab dem Jahr 2021 die notwendigen Finanzmittel im Haushalt zu berücksichtigen.

Antrag kostenloser ÖPNV Magdeburg 2020
Aenderungsantrag
Anzeige