Euphonium-Konzert am Sonntag in der Aula der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Anzeige

Von der Seine an die Saale
Internationales Flair beim Abschlusskonzert des Jenaer Blechbläserseminares

Jena. Zum mittlerweile vierten Mal kommen zum Jenaer Blechbläser Seminar Teilnehmer aus ganz Deutschland, um sich an ihren jeweiligen Instrumenten musikalisch weiterbilden zu lassen.

In diesem Jahr stehen als Dozenten die beiden Franzosen Alexis Demailly und Bastien Baumet zur Verfügung. Mit dem Solokornettisten der Pariser Oper und dem Professor für Euphonium am Konservatorium Lyon geben gleich zwei amtierende Vize-Europameister der Brass Band Welt ihre Erfahrungen an nachfolgende Musikergenerationen weiter.

Zum Abschlusskonzert am Sonntag dem 20. Oktober in der Aula der Friedrich-Schiller-Universität Jena steht dann das Euphonium als Soloinstrument im Zentrum des Programmes. Bastien Baumet, einer der weltweit führenden Solisten in diesem Segment, präsentiert alle Facetten seines hierzulande noch recht exotischen Instrumentes. Begleitet durch die preisgekrönte Brass Band BlechKLANG präsentiert er u.a. mit "Harlequine" von Philip Sparke einen absoluten Klassiker des Repertoires, der wirklich alle virtuosen Kapazitäten des Euphoniums ausreizt. Dirigent Alexander Richter hält in der gut einstündigen Entdeckungsreise mit Sicherheit die ein oder andere musikalische Überraschung für das interessierte Publikum bereit.

Das Konzert findet ab 15:30 Uhr bei freiem Eintritt statt.

Anzeige