A 20-Anschlussstelle Neubrandenburg Nord wird ab 14. Oktober beidseitig erneuert

Anzeige

Schwerin. Aufgrund dringend notwendiger Arbeiten wird die Anschlussstelle Neubrandenburg Nord im Zuge der Autobahn A 20 ab Montag, 14. Oktober 2019, neun Uhr, in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis zum Ende der kommenden Woche abgeschlossen werden. Der Verkehr auf der A 20 läuft trotz der Arbeiten ohne baustellenbedingte Einschränkungen weiter.

Im Rahmen der Maßnahmen wird die Asphaltdecke der Fahrbahn im Bereich der Anschlussstelle erneuert. Außerdem werden vorhandene Schadstellen ausgebessert. Die Sanierung ist dringend notwendig, da die Auf- und Abfahrten von und zur Autobahn Abplatzungen und erhebliche Risse aufweisen. Die ausgeschilderte Umleitung Richtung Stettin erfolgt über die Anschlussstelle Altentreptow. In Fahrtrichtung Rostock führt sie über die Anschlussstelle Neubrandenburg Ost.

Die Kosten für die Maßnahme belaufen sich auf ca. 300.000 Euro und werden vom Bund getragen.

Autofahrer werden um Verständnis für die dringend erforderlichen Bauarbeiten und die damit einhergehenden Verkehrseinschränkungen gebeten.

Anzeige