Anzeige

Weimar. Handgreiflich wurde ein 50-Jähriger gegenüber einem 40-Jährigen am Dienstagabend in der Schopenhauerstraße. Nachdem der jüngere Mann seinen Wagen aus Sicht des Älteren vermutlich falsch abgestellt hat, ging dieser auf ihn los. Eingangs noch verbal, attackierte er ihn dann auch noch mit Fäusten. Erst nach Aufforderungen von Zeugen, ließ der 50-Jährige von ihm ab. Das Opfer wurde leicht verletzt.

Radfahrer touchiert

Zwischen Ollendorf und Ballstedt kam es am Dienstagmorgen zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Transporter und einem Fahrradfahrer. Aus bisher ungeklärter Ursache übersah der Fahrer des Transporters (38) den 33-jährigen Radler. Beim Vorbeifahren streifte er den Mann mit dem Außenspiegel, wodurch er zu Fall kam. Er zog sich hierbei eine Kopfplatzwunde zu und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus verbracht.

Denkmal beschädigt

Unbekannte beschädigten das Shakespeare-Denkmal im Goethepark. Mittels eines Edding-Stiftes brachten sie auf der Statue mehrere verfassungsfeindliche Symbole an. Die Kosten zur Behebung des Schadens können bislang noch nicht beziffert werden. Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten sich bei der Polizei Weimar zu melden.

Ohne Führerschein

Unbelehrbar scheint ein 53-jähriger Kranichfelder zu sein. Seinen Führerschein musste er bereits abgeben. Dieser Umstand hielt ihn aber nicht davon ab, trotzdem zu fahren. Dienstagmittag wurde er dabei erwischt und musste nun vorläufig auch den Schlüssel zu seinem Wagen abgeben.

Anzeige