Anzeige

Berlin. Nach ersten Erkenntnissen kam es am heutigen Mittwoch, 9. Oktober 2019, gegen 12:16 Uhr, zu einer Anwendung von Schusswaffen gegen mehrere Personen im Bereich des Jüdischen Friedhofes in der Humboldtstraße in Halle (Saale). Dabei sollen mindestens zwei Personen tödlich verletzt worden sein.

Die Tat soll durch mindestens zwei, möglicherweise drei Täter begangen worden sein. Die Täter sollen mit einem oder mehreren Fahrzeugen flüchtig sein. Eine Person wurde zwischenzeitlich von der Polizei festgenommen. Mindestens ein Täter ist derzeit noch flüchtig. Die Fahndung der Polizei läuft auf Hochtouren. Die Bevölkerung ist aufgerufen, sich in Sicherheit zu bringen.

Anzeige

Vor diesem Hintergrund bittet die Polizei Halle um sachdienliche Hinweise zur Tat und den Tätern. Dabei werden insbesondere Zeugen, die mittels persönlicher Kommunikationstechnik Bilder und/oder Videos von der Tatbegehung bzw. den Tätern / verdächtigen Personen angefertigt haben gebeten, diese Daten der Polizei über das BKA-Hinweisportal zur Verfügung zu stellen.

Bitte machen Sie Angaben zu Ihrer Person und Erreichbarkeit. Dies hilft uns sehr, wenn wir Rückfragen zu Ihrem Hinweis haben. Auf Wunsch können Sie Ihren Hinweis aber auch anonym hochladen.

Das Bundeskriminalamt stellt dafür eine Möglichkeit zur Verfügung, Fotos oder Videos hochzuladen oder Hinweise abzugeben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.