Anzeige

Stromerzeugung und Stromeinspeisung in Thüringen im 1. Halbjahr 2019

Im 1. Halbjahr 2019 wurden von Thüringer Stromerzeugern 4.905 Gigawattstunden (4,9 Mrd. Kilowattstunden) Strom in Netze der allgemeinen Versorgung eingespeist. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum verringerte sich die Stromeinspeisung nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik um 3,1 Prozent.

Anzeige

67,0 Prozent und damit mehr als zwei Drittel der im Zeitraum Januar bis Juni 2019 eingespeisten Strommenge wurde aus erneuerbaren Energien erzeugt. Mit 1 690 GWh erzeugten Onshore-Windenergieanlagen den Großteil (51,5 Prozent) des erneuerbar erzeugten Stromes. Die Stromeinspeisung aus Erzeugung durch Photovoltaikanlagen erhöhte sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 6,7 Prozent und erreichte eine Höhe von 716 GWh (21,8 Prozent). Die Stromeinspeisung aus Biomasse erreichte den 3. Platz mit 685 GWh. Das entsprach einem Anteil von 20,9 Prozent an der erneuerbaren Stromerzeugung.

Entgegen der Entwicklung auf Bundesebene (+ 16,9 Prozent) sank für Thüringen die Stromerzeugung aus Erdgas um 3,7 Prozent auf 850 GWh im 1. Halbjahr 2019. Die Stromeinspeisung aus konventionellen Energieträgern insgesamt verringerte sich um beachtliche 15,6 Prozent.

pr_272_19

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.