Anzeige

Halle (Saale). In den Herbstferien gibt es im Liniennetz der Halleschen Verkehrs-AG, einem Unternehmen der Stadtwerke Halle-Gruppe, einige Änderungen und Verbesserungen für die Fahrgäste. Es werden zwei neue barrierefrei ausgebaute Haltestellen in Betrieb genommen und die Umleitung für die Buslinie 97 in Heide-Süd entfällt.

Am 10. Oktober wird die stadtauswärts neu gebaute Haltestelle Heinrich-Schütz-Straße in Betrieb genommen, die Ersatzhaltestelle Pfännerhöhe stadtauswärts wird zurückgebaut. Bis voraussichtlich Mitte Dezember kann deshalb die Haltestelle Pfännerhöhe nur in Richtung Hauptbahnhof bedient werden.

Die Haltestelle Schönnewitzer Straße ist nun barrierefrei ausgebaut. Die Haltestelle Äußere Leipziger Straße wird von der Buslinie 27 deshalb ab dem 14. Oktober aufgrund der nahen Lage zur neu gebauten Haltestelle Schönnewitzer Straße nicht mehr bedient.

Die Buslinie 97 fährt ab Donnerstag, dem 3. Oktober, stadteinwärts in Heide-Süd wieder auf dem normalen Linienweg über Straßburger Weg, Weinberg Campus und Gimritzer Damm zum Rennbahnkreuz. Die Umleitung über Yorckstraße entfällt damit.

Anzeige

Die Hallesche Verkehrs-AG ist stets darauf bedacht, den Service für Fahrgäste zu verbessern. Barrierefrei ausgebaute Haltestellen gehören definitiv dazu. In den vergangenen Jahren wurden bereits über die Hälfte der Haltestellen mit einem niederflurgerechten Bahnsteig ausgebaut, konkret 472 von 775. An diesen Haltestellen wird der Einstieg in Straßenbahnen und Busse erleichtert, da das Bahnsteigniveau und die Einstiegshöhe der Fahrzeuge annähernd gleich sind. An barrierefrei ausgebauten Haltestellen sind außerdem taktile Leitstreifen im Boden eingelassen, welche parallel zur Bahnsteigkante verlaufen. Die geriffelten Bodenfliesen lassen sich mit einem Blindenstock gut ertasten. Eingeschränkt barrierefrei ausgebaute Bahnsteige sind im Liniennetzplan mit einem Symbol gekennzeichnet.


Stadtwerke Halle GmbH

Die Stadtwerke Halle bieten von Energie- und Wasserversorgung über den öffentlichen Personennahverkehr, Wertstofferfassung, Abwasserbeseitigung, Abfallentsorgung, Straßenreinigung, Winterdienst, Logistik-, Deponie- und Infrastrukturleistungen sowie Datenverarbeitungsservices bis hin zu Bäderbetrieb und Stadtbeleuchtung als starke Unternehmensgruppe sämtliche Leistungen der kommunalen Daseinsvorsorge und Dienstleistungen für die Wirtschaft aus einer Hand. Mit 2.914 Mitarbeitenden und Auszubildenden sowie einem Jahresumsatz von 615 Millionen Euro in 2018 sind die Stadtwerke Halle die größte gewerbliche Arbeitgeberin in der Saalestadt und das größte kommunale Versorgungsunternehmen Sachsen-Anhalts. www.stadtwerke-halle.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.