Anzeige

Weimar. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle hielten Polizeibeamte in der Nacht zum Freitag einen Mann in Weimar an. Er war mit seinem Rad ohne Licht die Lützendorfer Straße entlang gefahren und war den Polizisten deshalb aufgefallen.

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann neben einer größeren Menge Bargeld in unterschiedlicher Stückelung auch verschiedene Drogen und eine Feinwaage bei sich hatte, was darauf hindeutet, dass der 29-Jährige mit Betäubungsmitteln dealt. Da der junge Mann außerdem ein Messer mit einer feststehenden, beidseitig angeschliffenen Klinge bei sich hatte, muss er sich jetzt nicht nur für den illegalen Handel mit Betäubungsmitteln sondern auch wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

Die Drogen und das Messer wurden sichergestellt, der Mann vorrübergehend festgenommen. Bei der Vorführung am Amtsgericht Weimar wurde Haftbefehl erlassen, der Mann in eine Thüringer Haftanstalt gebracht.

Anzeige