Anzeige

Erfurt. Bundespolizisten kontrollierten gestern Nachmittag eine 27-jährige Deutsche im Erfurter Hauptbahnhof.

Während der Kontrolle verhielt sich die Frau auffallend nervös und wühlte in den Sachen ihrer Kleidung. Als sie sich von den Beamten wegdrehte, bemerkten diese, wie die Frau etwas in ihrem BH zu verstecken suchte.

Die Streife nahm die 27-Jährige daraufhin mit zur Dienststelle, wo sie von zwei Polizistinnen durchsucht wurde. Die fanden dann auch ein Cliptütchen mit einer geringen Menge Cannabis im Büstenhalter der Frau.

Gegen die in Erfurt Wohnende wurde ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen hierzu werden durch die Polizei des Freistaates Thüringen geführt.

Anzeige