Anzeige

Chemnitz. Am Samstag, den 21. September, findet ab 14:00 Uhr im Stadion an der Gellertstraße in Chemnitz das Drittligaspiel zwischen dem Chemnitzer FC und dem FC Carl Zeiss Jena statt.

Es wird mit einem großen Aufkommen von bahnreisenden Heim- und Gästefans gerechnet, speziell im Zeitraum von 11:00 bis 13:00 Uhr und von 16:00 bis 19:00 Uhr, so dass die Überwachung der Bahnhöfe, Haltepunkte sowie Züge im Fokus der Bundespolizei liegen.

Es wird noch einmal ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Verwendung von Pyrotechnik nicht erlaubt ist. Gerade bei der Nutzung in Zügen, Bahnhöfen sowie in Fußballstadien können Menschen erheblich gefährdet werden. Das Mitführen und Abbrennen von Pyrotechnik ist strafbar und wird konsequent verfolgt.

Der Einsatz der Bundespolizei ist darauf ausgerichtet, die An- und Abreise der Fußballfans zu überwachen und Gefahren für alle Reisenden und den Bahnanlagen abzuwehren.

Die Bundespolizei appelliert an die Anhänger beider Vereine, sich für den Fußball und gegen die Gewalt auszusprechen und wünscht allen Besuchern ein schönes Spiel.

Anzeige