Symbolfoto: Pixabay License
Anzeige

Auftaktforum zum Integrierten Stadtentwicklungskonzept 2035

Potsdam. Potsdamerinnen und Potsdamer sind eingeladen, die Schwerpunkte der zukünftigen Entwicklung der Stadt mit der Stadtspitze zu diskutieren – beim öffentlichen Auftaktforum zum Integrierten Stadtentwicklungskonzept 2035 (INSEK) am 16. September. Das Konzept wird derzeit erarbeitet, um die wichtigsten städtischen Linien bis zum Jahr 2035 festzulegen und miteinander in Einklang zu bringen. Oberbürgermeister Mike Schubert sagt: „Unsere Stadt verändert sich stetig. Ich lade alle Potsdamerinnen und Potsdamer ein, sich bei der Entwicklung des Konzeptes einzubringen. Ich möchte, dass wir uns über gemeinsame Grundsätze der Stadtentwicklung verständigen und das Wachstum unserer Stadt behutsam gestalten.“

Der Beteiligungsprozess zum INSEK 2035 startet mit einem öffentlichen Auftaktforum am 16. September, von 18 bis 21 Uhr, im Potsdam Museum. Dabei sollen interessierte Potsdamerinnen und Potsdamer gemeinsam mit dem Oberbürgermeister und den Beigeordneten zum Beginn der Erarbeitung des INSEK 2035 folgende Fragen diskutieren und erörtern: Auf welche Entwicklungen soll sich die Landeshauptstadt Potsdam in den nächsten 15 Jahren konzentrieren? Wie kann Potsdam mit dem Wachstumsdruck so umgehen, dass alle Bürgerinnen und Bürger gleichermaßen profitieren? Was bedeutet das Leitbild von 2016 konkret für Themen wie Wohnen, Mobilität oder Bildung und Arbeit?

Zu Beginn der Veranstaltung werden verschiedene Institutionen über konkrete Vorhaben aus den letzten Jahren berichten, welche wertvolle Impulse für die Zukunft setzen. Nachfolgend stellt das mit der Erarbeitung des Konzepts beauftragte Planungsbüro die bisherigen Analyseergebnisse vor. Im Anschluss eröffnen der Oberbürgermeister und die Beigeordneten mit der Vorstellung ihrer wichtigsten Themen für die kommenden Jahre die Diskussion über Schwerpunkte der zukünftigen Entwicklung. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich frühzeitig über die Aufstellung des Stadtentwicklungskonzepts zu informieren und aktiv einzubringen. Im Anschluss an den offiziellen Teil besteht Gelegenheit zum Austausch an Themeninseln.

Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (INSEK) ist ein übergeordnetes informelles Steuerungsinstrument, welches für die nächsten Jahre Handlungsschwerpunkte in der Stadt darlegt und eine nachhaltige Strategie für die gesamte Stadt zum Umgang mit den Herausforderungen aufzeigt. Im INSEK 2035 werden verschiedene Fachplanungen vereint und für diese Themen der Zukunft definiert. Potsdams letztes Integriertes Stadtentwicklungskonzept (INSEK) wurde 2006/2007 erarbeitet. Dieses wurde unter anderen Rahmenbedingungen entwickelt, sodass nun eine Fortschreibung erforderlich ist.

Weitere Informationen sind online zu finden unter www.potsdam.de/INSEK.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.